| 22:42 Uhr

B-Klasse West
B-Klasse West: Althornbach siegt klar gegen VBZ II

SC Stambach – SG Harsberg 0:2 (0:2) Nach den beiden frühen Toren in der ersten Viertelstunde durch Michael Flickinger und Kevin Koch bestimmte Harsberg die erste Halbzeit. Stambach braucht 45 Minuten, um der Rückstand wegzustecken. In der zweiten Halbzeit arbeiteten sich die Gastgeber ins Spiel. Doch die Stambacher ließen gute Gelegenheiten zum Anschluss aus. Von Christian Angel und Fritz Schäfer

SC Stambach – SG Harsberg 0:2 (0:2) Nach den beiden frühen Toren in der ersten Viertelstunde durch Michael Flickinger und Kevin Koch bestimmte Harsberg die erste Halbzeit. Stambach braucht 45 Minuten, um der Rückstand wegzustecken. In der zweiten Halbzeit arbeiteten sich die Gastgeber ins Spiel. Doch die Stambacher ließen gute Gelegenheiten zum Anschluss aus.

TV Althornbach – VB Zweibrücken II 3:0 (1:0) Die Gastgeber erwischten einen Traumstart und gingen in der dritten Minute durch ein Tor von Sascha Hartkorn in Führung. Die Gäste ließen sich vom Rückstand nicht schocken und hielten die Partie lange ausgeglichen. Kurz nach Wiederanpfiff gab es einen Platzverweis gegen die VB. In der Schlussphase machten die Gäste auf und Althornbach kam über Konter zum 2:0 durch Johannes Schneider und dem 3:0 durch Tobias Früauf.

SSV Höheinöd – PSV Pirmasens 0:3 (0:0) Eine Halbzeit lang hielten die Hausherren gegen den Favoriten gut dagegen. Steven Palm (47.) und ein Eigentor Höheinöds (49.) brachten den PSV kurz nach dem Seitenwechsel in Front, von nun an dominierten die Gäste das Spiel. Zahir Bekerida setzte in der 77. Minute den Schlusspunkt.



TSC Zweibrücken II – SV Großsteinhausen II 4:2 (1:1) Großsteinhausen spielte gegen den Spitzenreiter gut mit und ging nach acht Minuten durch Christopher Wolf in Führung. Der TSC konnte durch Janik Gerlinger (25.) ausgleichen. Nach der Pause setzte sich dann aber die spielerisch bessere Mannschaft durch. Marcel Brödel und Sascha Klein (2) trafen für den TSC, Christopher Rink konnte kurz vor Schluss lediglich Ergebniskosmetik betreiben.

SVN Zweibrücken – SV Martinshöhe 5:2 (4:0) Der Pfosten verhinderte in der Anfangsphase die Gästeführung, von da an spielten nur noch die Gastgeber. Steven Shehata (8.), Martin Schmidt (39.), Stephan Grauer (43.) und Frederick Rosen (44.) machten bis zum Seitenwechsel alles klar. Die Gäste konnten im zweiten Durchgang durch Daniel Berzel zweimal verkürzen, zwischendurch traf Grauer zum 5:1.

TuS Wattweiler – VfL Wallhalben 1:4 (1:2) Mit vier Toren war Marco Lang Mann des Tages auf Seiten der Gäste. Nach dem 0:1 (26.) konnte Timo Lugenbiehl in der 41. Minute ausgleichen, doch im Gegenzug war Lang zum zweiten Mal zur Stelle und brachte Wallhalben wieder nach vorne. In der 52. und 81. Minute legte er das dritte und vierte Tor nach. Für die Gastgeber gab es zudem in der 72. Minute einen Platzverweis.

SV RW Höhmühlbach – SG Thaleischweiler-Fröschen 0:3 (0:0) In Durchgang eins passierte vor beiden Toren recht wenig. Thaleischweiler kam nach dem Pausentee besser aus der Kabine und ging in der 47. Minute durch Pascal Neumann in Führung. Fünf Minuten sorgte Adrian Kohlenbach mit dem 0:2 für die Vorentscheidung. Den Schlusspunkt setzte Philipp Rung in der 89. Minute.