| 22:42 Uhr

Fußball-B-Klasse
B-Klasse: TSC II verliert Spiel gegen Thaleischweiler

SV Herschberg II - VB Zweibrücken II 6:1 (3:0) Die Gastgeber hatten die Partie von Beginn an unter Kontrolle und gingen früh durch ein Tor von Dennis Pannen in Führung. Ahmat Edin (35.) und Pannen bauten das Ergebnis vor der Pause weiter aus. In der 50. Minute kamen die Gäste nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr des SVH zum Anschlusstreffer durch Johannes Müller, aber Pannen per Strafstoß, Yusuf Özkaya und Lukas Nidezki trafen zum auch in der Höhe verdienten Sieg. Von Christian Angel

SV Herschberg II - VB Zweibrücken II 6:1 (3:0) Die Gastgeber hatten die Partie von Beginn an unter Kontrolle und gingen früh durch ein Tor von Dennis Pannen in Führung. Ahmat Edin (35.) und Pannen bauten das Ergebnis vor der Pause weiter aus. In der 50. Minute kamen die Gäste nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr des SVH zum Anschlusstreffer durch Johannes Müller, aber Pannen per Strafstoß, Yusuf Özkaya und Lukas Nidezki trafen zum auch in der Höhe verdienten Sieg.

TSC Zweibrücken II - SG Thaleischweiler-Fröschen 1:2 (1:1). Christian Edlmann brachte die Gastgeber im Spitzenspiel nach acht Minuten in Führung, doch Philipp Rung konnte nur zwei Minuten später ausgleichen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen für beide Teams. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Gäste körperlich leicht überlegen und kamen in der 65. Minute zum Siegtreffer durch Rung.

SG SVN Zweibrücken/FC Oberauerbach - SG Harsberg-Schauerberg 0:0. Trotz der fehlenden Tore sahen die Zuschauer eine gute Partie auf Augenhöhe. Die besseren Chancen hatten die Gastgeber, zum entscheidenden Treffer reichte es aber an diesem Tag nicht. So blieb es beim torlosen Remis.



TuS Wattweiler - PSV Pirmasens 1:6 (1:2). Wattweiler hielt gerade vor dem Seitenwechsel gut dagegen. Nach Doppelschlag von Steven Palm und Pascal Rembecki konnte Christopher Jung kurz vor der Pause gar auf 1:2 verkürzen. Nach dem Seitenwechsel wurde der PSV aber stärker und kam durch Treffer von Palm, Rembecki, Brian Madaku und Herim Bajrami zum letztlich verdienten Sieg.

SV Hornbach - SV Martinshöhe 1:0 (1:0). Mit einer kämpferisch starken Leistung verdienten sich die Hornbacher einen wichtigen Dreier im Kampf um den Klassenerhalt. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen war es letztlich David Behr, der in der 28. Minute das Tor des Tages erzielte. Martinshöhe blieb in der Folge durch Konter stets gefährlich, ließ aber einige Chancen liegen. In der zweiten Halbzeit brachten die Gastgeber das Ergebnis mit viel Erfahrung über die Zeit.

SV RW Höhmühlbach - SC Stambach 1:1 (0:1). Insgesamt war das Spiel ausgeglichen. Stambach ging kurz vor dem Pausenpfiff durch ein Tor von Christoph Bechtel in Führung. Die Hausherren konnten in der 58. Minute ausgleichen. In der 70. Minute gab es einen Platzverweis gegen Höhmühlbach, dennoch hatten die Gastgeber in der Schlussphase die besseren Chancen. Es blieb aber letztlich beim gerechten Unentschieden.

Die Partien zwischen Großsteinhausen II und Wallhalben sowie dem TV Althornbach und dem Abstiegskandidaten SSV Höheinöd wurden wegen der schlechten Witterungsverhältnisse an den jeweiligen Spielstätten abgesagt und müssen nachgeholt werden.