| 20:47 Uhr

Derbyzeit
B-Klasse: TSC II deklassiert VBZ II im Stadtderby

SV Großsteinhausen II – SG Thaleischweiler 1:4 (0:1) () Thaleischweiler bestimmte das Spiel und Jochen Brunner (24.) sorgte für die Führung. Die Großsteinhauser zeigten danach gute Aktionen. Doch Laurenz Stuppy (50.) baute die Führung aus. Erst nach dem 3:0 durch Marcus Joyce (69.) gaben sich die Gastgeber geschlagen. Stefan Bekos (75.) und Philipp Estes (82.) mit dem Ehrentreffer sorgten für den Endstand.

SV Großsteinhausen II – SG Thaleischweiler 1:4 (0:1) () Thaleischweiler bestimmte das Spiel und Jochen Brunner (24.) sorgte für die Führung. Die Großsteinhauser zeigten danach gute Aktionen. Doch Laurenz Stuppy (50.) baute die Führung aus. Erst nach dem 3:0 durch Marcus Joyce (69.) gaben sich die Gastgeber geschlagen. Stefan Bekos (75.) und Philipp Estes (82.) mit dem Ehrentreffer sorgten für den Endstand.

TSC Zweibrücken II – VB Zweibrücken II 6:1 (2:0) () Die Gastgeber ließen dem Lokalrivalen keine Chance. Marc Stauder (16.) und Admir Alimanovic sorgten für eine beruhigende Pausenführung. Danach erhöhten Mirko Tüllner (55./64.) und Alimanovic (72.), ehe Willi Schanz (80.) den Ehrentreffer markierte. Den Schlusspunkt setzte Marco Gerlinger (88.) mit dem 6:1.

SVN Zweibrücken – PSV Pirmasens 1:2 (1:0) Die Gastgeber kamen gut ins Spiel, gingen nach einer halben Stunde durch Martin Schmidt in Front. In der Folge verpasste es der SVN, die Führung auszubauen und so kamen die Gäste kurz nach der Pause zum Ausgleich. Durch einige aus Sicht der Gastgeber fragwürdige Schirientscheidungen kippte die Partie und die Gäste kamen zum schmeichelhaften Siegtreffer.



SV Hornbach – VfL Wallhalben 1:2 (0:1) Hornbach tat sich schwer und geriet in der 13. Minute durch ein Tor von Marco Lang in Rückstand. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren besser in die Partie , glichen durch Robert Radtke (60.) aus. Nun drückte Hornbach, wurde aber ausgekontert und fing sich das 1:2 durch Lang (85.).

SV Martinshöhe – SSV Höheinöd 3:1 (2:0) Lukas Wintergerst brachte Martinshöhe früh in Front, Andreas Schneider erhöhte nach 17 Minuten. In der Folge verpassten es die Gastgeber, den Vorsprung auszubauen und so wurde es nach dem Anschlusstreffer durch Lucas Ziobro (64.) noch einmal spannend. Für die Entscheidung sorgte vier Minuten vor Schluss Erkan Koschmann-Güzelkan per Strafstoß.

TV Althornbach – SV RW Höhmühlbach 3:0 (2:0) Althornbach war über 90 Minuten das bessere Team und ging in der siebten Minute durch Tobias Früauf in Führung. Marc Bender erhöhte nach einer halben Stunde, ehe Dominik Stegner den Schlusspunkt setzte (58.). Die Gäste fanden offensiv kaum statt, der TVA hätte noch höher gewinnen können.

TuS Wattweiler – SC Stambach 0:4 (0:2) Die Gastgeber traten ersatzgeschwächt an, hatten gegen starke Stambacher keine Chance. Tim Lehmann und Daniel Ebersoldt trafen vor der Pause, Nicolas Veith und Lehmann erhöhten danach.

SV Herschberg II – SG Harsberg 7:2 (4:0) In der ersten Minute traf Eric Gerhard zum 1:0, von da an hatte Herschberg das Spiel im Griff. Dennis Pannen (2) und Adham Mkayes erhöhten vor der Pause, Mkayes, Gerhard und Dominik Kern legten nach. Die Gäste verkürzten zwischenzeitlichen zum 1:4 und 2:5.