| 20:46 Uhr

B-Klasse West
Aspiranten auf den zweiten Platz mit Pflichtsiegen

B-Klasse West: Thaleischweiler, PSV Pirmasens und Althornbach geben sich in Nachholspielen keine Blöße. Von Fritz Schäfer

TuS Wattweiler – TV Althornbach 1:5 (0:3) Wattweiler hatte die ersten beiden Chancen. Doch danach erspielten sich die Gäste ein Übergewicht. Die ersatzgeschwächten Gastgeber hielten phasenweise gut dagegen. Doch Dominik Stegner (21.), Marius Müller (31.) und Sven Lehberger (45.) sorgten schon in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse. Marion Raszkowiecki (56.) verkürzte. Doch Marius Müller (60.) und Sebastian Müller (85.) rückten die Verhältnisse wieder zurecht.

SG Thaleischweiler – SV Großsteinhausen II 2:1 (0:0) Das Spiel war schon in der Nachspielzeit, da setzte sich Philipp Rung auf der Außenbahn durch. Seine scharfe Hereingabe lenkte ein Großsteinhauser Abwehrspieler ins eigene Tor. Zuvor stand die Gästedefensive sehr gut. Erst in der 68. Minute brachte Benjamin Grünnagel Thaleischweiler in Führung. In Rückstand wagten sich die Gäste nach vorne. Dabei gelang Marius Schneble (82.) der Ausgleich.

PSV Pirmasens – RW Höhmühlbach 2:1 (0:0) Höhmühlbach stand in der ersten Halbzeit in der Defensive sehr kompakt und ließ so nur wenige gefährliche Situationen der Hausherren zu. In der 58. Minute brachte Lukas Scherer die Gäste sogar in Führung. Die Gastgeber konnten das Spiel aber drehen. Zuerst traf Daniell Ndjotchou (73.), in der Nachspielzeit wurde Marco Garau mit einem weiteren Tor zum späten Helden für Pirmasens .