| 20:37 Uhr

Handball
Amelie Berger für A-Nationalteam nominiert

Leverkusen/Zweibrücken.

Großer Schritt für Amelie Berger: Die Handballerin aus Zweibrücken ist ins deutsche Frauen-Nationalteam berufen worden. Der neue Bundestrainer Henk Groener hat die Linkshänderin, die seit 2015 beim Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen spielt, für den ersten Lehrgang der nach der Heim-WM neu zu formierenden A-Nationalmannschaft nominiert, der vom 11. bis 14. Februar mit 22 Spielerinnen in der Sportschule Kaiserau stattfinden wird. Die 18-jährige Berger, die das Handballspielen beim SV 64 Zweibrücken gelernt hat, durchlief bislang alle deutschen Jugend- und Juniorenauswahlen. „Zwar haben einige Linkshänder erklärt, sich zurückzuziehen, allerdings habe ich nicht damit gerechnet. Umso größer ist die Überraschung und ich freue mich sehr auf die nächste Herausforderung“, sagte Amelie Berger nach ihrer ersten Nominierung für die A-Nationalmannschaft. Mit der Leverkusener A-Jugend wurde sie in den beiden abgelaufenen Jahren deutscher Vize-Meister. Im Dezember 2016 gab sie ihr Debüt in der Handball-Bundesliga Frauen