| 20:11 Uhr

Poolbillard
PBC Joker Altstadt weiter mitten im Aufstiegsrennen

 Bereit für das Kopf-an-Kopf-Rennen Richtung 1. Poolbillard-Bundesliga. Das Team des PBC Joker Altstadt mit (v.l.) Andreas Daniel, Sebastian Ludwig, Sebastian Staab und Marco Dorenburg.
Bereit für das Kopf-an-Kopf-Rennen Richtung 1. Poolbillard-Bundesliga. Das Team des PBC Joker Altstadt mit (v.l.) Andreas Daniel, Sebastian Ludwig, Sebastian Staab und Marco Dorenburg. FOTO: Markus Hagen
Altstadt. Poolbillard: Nach einem Sieg und einer Niederlage der Altstadter gegen Konkurrent Sindelfingen geht das Kopf-an-Kopf-Rennen in der 2. Bundesliga weiter. Von Markus Hagen

Es bleibt weiter spannend in der zweiten Poolbillard-Bundesliga Gruppe Süd. Nachdem sich der PBC Joker Altstadt am letzten Vorrundenspieltag am Samstag mit einem 5:3-Heimsieg gegen den punktgleichen Verfolger BC Sindelfingen durchgesetzt hatte, drehte der BC den Spieß schon am Sonntagmorgen im Rückspiel mit dem gleichen Ergebnis um. Nach dem 5:3-Heimerfolg über den Ex-Bundesligisten aus Altstadt übernahm der BC Sindelfingen mit 19 Punkten wieder Platz eins, gefolgt vom punktgleichen PBC Joker Altstadt, der in der Spieldifferenz vier Punkte schlechter ist als der Spitzenreiter. Als Dritter ist auch der BV Walldorf-Mörfelden mit 18 Punken weiter im Meisterschaftsrennen dabei. Nur der Tabellenerste und Meister der 2. Liga Gruppe Süd steigt in die erste Bundesliga auf.

 Von einem vollkommen offenen Kampf sprach Christoph Welter, Spieler und Vorstandsmitglied des PBC Joker Altstadt vor dem Heimspiel am Samstag im Sportheim des PBC. ,,Das wird auf jeden Fall ein enges Spiel“, meinte Welter – und er sollte recht behalten. Die erste Partie verlor der Altstadter Nationalspieler Sebastian Staab im 14.1 Endlos mit 100:125 gegen Ronald Regli. Doch Neuzugang Andreas Daniel glich mit seinem 2:0-Sieg im 8-Ball gegen Alexander Garmatz aus. Marco Dorenburg ließ für den PBC Joker Altstadt im 9-Ball bei seinem 2:0 gegen Xanthos Vlassidis nichts anbrennen. Und auch das 10-Ball Spiel ging durch Sebastian Ludwig an den Gastgeber aus Altstadt, der nach der ersten Spielhälfte somit 3:1 in Führung lag. Aber auch die zweite 14.1 Endlos Partie ging mit 90:125 durch Danilo Radunovic gegen Andreas Daniel an die Gäste aus Sindelfingen. Und Sebastian Staab verlor sein 8-Ball Spiel gegen Ronald Regli. 3:3 stand es nun vor den beiden letzten beiden Partien des Tages. Sebastian Ludwig behielt mit 2:0 in seinem 9-Ball-Spiel ebenso die Nerven wie Marco Dorenburg, der sein 10-Ball Spiel für sich entschied und Joker Altstadt damit zum 5:3-Heimsieg führte.

 Nicht einmal 24 Stunden später standen sich beide Mannschaften erneut gegenüber. Diesmal in Sindelfingen. Und zu Hause ging der BC durch Alexander Garmatz mit einem 125:24 im 14.1-Endlos-Spiel gegen Andreas Daniel mit 1:0 in Führung. Staab glich durch einen Sieg im 8-Ball Spiel gegen Regli (2:1) zum 1:1 aus. Zobrekis ließ zwar im 9-Ball Marco Dorenburg keine Chance. Aber dann gewann Ludwig gegen Daniel Radunovic im 10-Ball – erneuter Ausgleich zum 2:2. Dann geriet Altstadt auf die Verliererstraße: Radunovic war im 14.1 Endlos gegen Marco Dorenburg mit 125:42 klar vorne. Garmatz setzte sich mit 2.0 gegen Daniel im 8-Ball durch und nach dem 2:0-Sieg im 9-Ball von Regli gegen Ludwig war die Partie mit 5:2 für den BC Sindelfingen entschieden. Der 2:0-Sieg im 10-Ball von Staab gegen Zobrekis war nur noch Ergebniskosmetik.