| 12:09 Uhr

Tischtennis
2. Pfalzliga: Riedelberg gewinnt das Spitzenspiel überraschend deutlich

Fünf der neun Punkte holten Benjamin (links) und Franz-Xaver Sema für Tabellenführer TTC Riedelberg im Topspiel beim SV Weselberg.
Fünf der neun Punkte holten Benjamin (links) und Franz-Xaver Sema für Tabellenführer TTC Riedelberg im Topspiel beim SV Weselberg. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Riedelberg. Tischtennis: Der TTC ist nach einem überzeugenden 9:3-Auswärtssieg beim bis dato punktgleichen SV Weselberg alleiniger Tabellenerster.

Der erste Herrenmannschaft TTC Riedelberg steht mit 9:1-Zählern in der 2. Pfalzliga alleine an der Tabellenspitze. Den bisher punktgleichen SV Weselberg besiegten die Riedelberger im vorgezogenen Spitzenspiel am Dienstagabend mit 9:3.

In der Höhe doch unerwartet deutlich entführte der TTC Riedelberg beide Punkte aus Weselberg. Im Spitzenspiel der erwischte die Mannschaft aus dem Grenzdorf vor 25 Zuschauern mit zwei Doppelsiegen den besseren Start.

Entscheidend war dann die Stärke der Riedelberger auf den Positionen eins bis vier. Christian Becker brachte dem Weselberger Marcel Schäfer die erste Saisonniederlage bei und auch der Riedelberger Benjamin Sema überzeugte mit einem Vier-Satz Erfolg über Markus Keßler.



Stark spielten auch Manuel Müller und Franz-Xaver Sema, die im mittleren Paarkreuz an diesem Abend ohne Niederlage blieben. Nach der 6:1-Führung war die Partie zugunsten des TTC Riedelberg schon so gut wie entschieden, zumal auch Rudolf Reiner hauchdünn gegen Marco Wilhelm die Oberhand behielt.

Für den SV Weselberg punkteten dann nochmals Volker Reinig gegen Daniel Schmitt und Marcel Schäfer gegen Benjamin Sema. Die Niederlage war aber auch durch diese Erfolge nicht mehr abzuwenden. Franz-Xaver Sema ließ dem jungen Robin Müller am Ende keine Chance und machte somit einem 3:1-Erfolg den deutlichen Riedelberger Sieg perfekt.