| 19:12 Uhr

400-Meter-Läufer
Olympiasieger van Niekerk verzichtet auf WM-Start

 Wayde van Niekerk muss nach einem Kreuzbandriss auf die WM in Doha verzichten. Foto: Rainer Jensen
Wayde van Niekerk muss nach einem Kreuzbandriss auf die WM in Doha verzichten. Foto: Rainer Jensen
Berlin. 400-Meter-Olympiasieger Wayde van Niekerk verzichtet auf einen Start bei der Leichtathletik-WM vom 27. September bis 6. Oktober in Doha. dpa

Der Weltrekordler und Titelverteidiger ist nach einem am 7. Oktober 2017 bei einem Prominenten-Rugby-Spiel erlittenen Kreuzbandriss noch nicht wieder topfit. „Ich hetze mich nicht und setze mich nicht unter Druck. Ich bin weiterhin positiv und respektiere die Ansichten des Arztes“, teilte der 27-jährige Südafrikaner am Montag mit.

Nach einem kleineren Rückschlag in diesem Jahr sei der WM-Verzicht eine Vorsichtsmaßnahme. Van Niekerk holte 2015 und 2017 WM-Gold. Bei seinem Olympiasiege 2016 in Rio hatte er den Weltrekord über die Stadionrunde auf 43,03 Sekunden verbessert.

Tweet van Niekerk