| 23:27 Uhr

Leichtathletik: In Stockholm trifft Usain Bolt auf Tyson Gay

 Bei der Leichtathletik-WM in Berlin 2009 entschied Usain Bolt (rechts) das Duell mit Tyson Gay klar für sich. Foto: dpa
Bei der Leichtathletik-WM in Berlin 2009 entschied Usain Bolt (rechts) das Duell mit Tyson Gay klar für sich. Foto: dpa
Stockholm/Stuttgart. Das Duell Usain Bolt gegen Tyson Gay überstrahlt alles: Eine Woche nach den Europameisterschaften in Barcelona stehen wieder die Stars aus Übersee im Mittelpunkt der Leichtathletik-Welt

Stockholm/Stuttgart. Das Duell Usain Bolt gegen Tyson Gay überstrahlt alles: Eine Woche nach den Europameisterschaften in Barcelona stehen wieder die Stars aus Übersee im Mittelpunkt der Leichtathletik-Welt. Der erste 100-Meter-Showdown dieses Jahres zwischen dem Weltrekordler und Olympiasieger aus Jamaika sowie dem Ex-Weltmeister aus den USA ist der große Höhepunkt des Diamond-League-Meetings am Freitag in Stockholm. Dass auch die Silbermedaillen-Gewinner Matthias de Zordo (Speerwurf) oder Silke Spiegelburg (Stabhochsprung) erstmals nach der EM wieder antreten, geht im Vergleich dazu fast unter.Bolt und Gay laufen zum ersten Mal seit dem WM-Finale 2009 in Berlin gegeneinander. Damals stellte Bolt seinen Fabelweltrekord von 9,58 Sekunden auf, Gay wurde Zweiter. Über 100 Meter hat der Weltmeister von 2007 den Superstar aus Jamaika noch nie geschlagen, seine einzigen Siege im direkten Duell gelangen dem 27-Jährigen vor drei und mehr Jahren über die doppelte Distanz.Eigentlich sollten in Stockholm die drei schnellsten Männer der Welt an den Start gehen, aber Ex-Weltrekordler Asafa Powell musste seine Zusage wegen Beschwerden am Oberschenkel und Rücken kurzfristig wieder zurückziehen. Die beiden großen Rivalen kommen in dieser Übergangssaison zwischen zwei Weltmeisterschaften immer besser in Form: Bolt gewann nach seiner etwas längeren Verletzungspause die Rennen von Lausanne und Paris - Gay erholte sich dagegen mit den Siegen in Gateshead und Monaco von der 200-Meter-Niederlage in Eugene gegen Walter Dix (USA). dpa