| 23:13 Uhr

Landesmeisterschaft: Steffen Hauter gewinnt Eingangsspringen

Zweibrücken/Mainz. Ein Auftakt nach Maß gelang Nationenreiter Steffen Hauter am Freitag bei den rheinland-pfälzischen Meisterschaften der Springreiter in Mainz. Mit dem neunjährigen Zweibrücker Wallach Solero gewann er die Eingangsprüfung, ein Zeitspringen der schweren Klasse, ohne Fehler in 63,39 Sekunden

Zweibrücken/Mainz. Ein Auftakt nach Maß gelang Nationenreiter Steffen Hauter am Freitag bei den rheinland-pfälzischen Meisterschaften der Springreiter in Mainz. Mit dem neunjährigen Zweibrücker Wallach Solero gewann er die Eingangsprüfung, ein Zeitspringen der schweren Klasse, ohne Fehler in 63,39 Sekunden. Mit seinem Zweitpferd Asandroj platzierte sich der 30-jährige Nationenreiter vom Großsteinhauserhof trotz eines Abwurfs noch auf Rang sechs. Damit ist Hauters Entscheidung, wen er als Meisterschaftspferd nominiert, gefallen. "Solero hat es mir sehr einfach gemacht, er ist topfit", rechnet sich der Betriebswirt gute Chancen aus. Zu seinen starken Konkurrenten gehört der vierfache Landesmeister Andreas Rubly aus Kleinbundenbach. Mit seiner elfjährigen, selbst gezogenen Stute Mystic wurde der 37-jährige Pfalzmeister im Auftaktspringen fehlerfrei in 65,67 Sekunden Vierter. Entscheidung am SonntagDoch noch zwei schwere Springen trennen die Anwärter von der Meisterschärpe. Die Entscheidung fällt am Sonntagnachmittag bei einem S**-Springen mit Stechen. Anne Oberle, Amazone vom Rechentalerhof in Zweibrücken, platzierte sich im Auftaktspringen der Amazonen und Jungen Reiter ebenfalls. Mit ihrem siebenjährigen Hannoveraner-Wallach Crunchip wurde die 29-Jährige im M**-Springen in 69,02 Sekunden Zehnte. Ihr achtjähriger Hengst Ferrucio fiel mit einem Abwurf aus der Platzierung und landete auf Rang 18. Nachwuchs mit AbwürfenJe einen Abwurf kassierten am Freitag auch die Juniorinnen von der RSV Käshofen in Klasse M*. Die 17-jährige Luisa Charlotta Braun wurde auf Gasando Elfte, Janina Brill belegte mit Francis-M Rang 14. Hauter-Schülerin Lisa Heim vom RFV Pirmsens-Winzeln gewann mit ihrem Zweitpferd Cordano Bronze. Bei den Nachwuchsreitern verpasste Francesca-Elena Zäuner vom RSV Käshofen mit Chiara und der Wertnote 7,7 knapp das Treppchen. Vereinskameradin Anika Brödel hatte mit Guiletta Fehler und wurde mit der Wertnote 5,0 Vorletzte der 22 Starter. Die Prüfung gewann Franziska Bourgignon vom RFV Pirmsens-Winzeln auf Ginus-Gibli (8,2). cvw