Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:22 Uhr

Landesliga: Waldmohr spielt in Unterzahl richtig guten Fußball

VfB Waldmohr - TuS Hoppstädten 3:0 (1:0). Ausgerechnet eine Rote Karte gegen Waldmohr in der 36. Minute lieferte die Initialzündung für die Gastgeber, die fast im Gegenzug zur Führung durch Tobias Leonardt kamen. Nachdem das Spiel des VfB vor der Pause im Spielaufbau noch einige Defizite hatte, agierte die Elf in der zweiten Hälfte in Unterzahl wie aus einem Guss

VfB Waldmohr - TuS Hoppstädten 3:0 (1:0). Ausgerechnet eine Rote Karte gegen Waldmohr in der 36. Minute lieferte die Initialzündung für die Gastgeber, die fast im Gegenzug zur Führung durch Tobias Leonardt kamen. Nachdem das Spiel des VfB vor der Pause im Spielaufbau noch einige Defizite hatte, agierte die Elf in der zweiten Hälfte in Unterzahl wie aus einem Guss. "So eine Einstellung wünscht man sich als Trainer", lobte Thorsten Lahm seine Spieler, die richtig guten Fußball spielten. Einziges Manko war, dass die Hausherren nach "dem super herausgespielten 2:0" (Lahm) durch Leonardt (60.) einige Hundertprozentige leichtfertig vergaben. So dauerte es bis zur 82. Minute, ehe Letikov den Endstand in einer Partie markierte, in der die VfB-Abwehr so gut wie keine Chance zuließ. wk