| 23:15 Uhr

Külbs kämpft um wichtige Punkte

Zweibrücken. Um weitere wichtige Zähler im Kampf um das Olympia-Ticket geht es für Jasmin Külbs an diesem Sonntag beim Heim-Grand-Prix in Düsseldorf. Die Judoka des 1. JC Zweibrücken will dort nach dem frühen Ausscheiden beim Auftakt-Grand-Prix in Havanna (Kuba) sowie auch beim Grand-Slam in Paris (Frankreich) wieder vorne angreifen. Svenja Kissel

Dabei geht es für die 24-Jährige aber nicht nur darum, sich vor heimischem Publikum bestmöglich zu präsentieren, sondern auch, sich einen Vorteil im Zweikampf mit Nationalmannschaftskollegin Franziska Konitz um das Schwergewichts-Ticket für die Olympischen Spiele im Sommer in Rio (Brasilien) zu verschaffen. Konitz muss aufgrund einer Verletzung weiterhin pausieren.

Jasmin Külbs bekommt es am Sonntag in der Klasse über 78 Kilogramm nach einem Freilos mit der Siegerin des Kampfes zwischen Javzmaa Odkhuu (Mongolai, Nummer 39 der Welt) und Maria Suelen Altheman (Brasilien, 21. der Weltrangliste). Neben der 24-Jährigen Pfälzerin geht mit Carolin Weiß (BC Dento Berlin) eine zweite Deutsche bei dem Großereignis in der Schwergewichtsklasse auf die Matte. Insgesamt sind in Düsseldorf über 600 Judoka aus 90 Nationen am Start, darunter sieben Olympiasieger, 16 Weltmeister und zahlreiche Europameister.

ippon.org

Judobund.de