| 00:28 Uhr

Kreisklasse West: Favoriten stehen vor lösbaren Aufgaben

Kreisklasse PS/ZW West: Grundlagenausdauer passé. Vorbereitungsspiele abgehakt. Pokalspiele erledigt. Seit gestern Abend hat der Ernst des Fußballlebens Einzug in die Kreisklasse West gehalten. Nach kleinen bis erheblichen Veränderungen der Mannschaften darf man eine interessante und spannende Runde hoffen

Kreisklasse PS/ZW West: Grundlagenausdauer passé. Vorbereitungsspiele abgehakt. Pokalspiele erledigt. Seit gestern Abend hat der Ernst des Fußballlebens Einzug in die Kreisklasse West gehalten. Nach kleinen bis erheblichen Veränderungen der Mannschaften darf man eine interessante und spannende Runde hoffen. Vermutlich können fünf oder sechs Teams um Meisterschaft oder Relegationsplatz spielen. Zu den altbekannten Favoriten TV Althornbach, TSC Zweibrücken II gesellen sich dieses Jahr der SV Wiesbach, die VB Zweibrücken II und der TuS Rimschweiler sowie der Geheimfavorit FC Oberauerbach. Zum Start haben alle Mannschaften bis auf Althornbach lösbare Aufgaben vor sich. Oberauerbach überrannte im Pokalspiel den Ligakonkurrenten Wallhalben und geht mit breitem Kreuz in die Partie beim SV Contwig II. Auch Rimschweiler hat nach dem Pokalsieg gegen die VBZ II Rückenwind und trifft zuhause auf den SV Herschberg II, während die VBZ in Dellfeld als klarer Favorit ins Spiel gehen. Der TSC geht mit Vorteilen in die Begegnung bei der SG Harsberg. Vor der schwersten Aufgabe steht Althornbach gegen den Absteiger Winterbach. "Das wird eine harte Nuss, weil Winterbach nicht einzuschätzen ist", sagt TVA-Trainer Thomas Schery. ulz