| 00:01 Uhr

Kramny soll Bielefeld vor der 3. Liga retten

Bielefeld. Jürgen Kramny soll Arminia Bielefeld vor dem Sturz in die Drittklassigkeit bewahren. "Ich habe Arminia Bielefeld als Trainer und Spieler immer als einen spannenden Verein mit einer tollen Atmosphäre bei seinen Heimspielen wahrgenommen und freue mich auf diese neue Herausforderung", sagte der 45 Jahre alte Fußball-Lehrer, der mit dem VfB Stuttgart in die 2. Bundesliga abgestiegen war. Agentur

Jürgen Kramny soll Arminia Bielefeld vor dem Sturz in die Drittklassigkeit bewahren. "Ich habe Arminia Bielefeld als Trainer und Spieler immer als einen spannenden Verein mit einer tollen Atmosphäre bei seinen Heimspielen wahrgenommen und freue mich auf diese neue Herausforderung", sagte der 45 Jahre alte Fußball-Lehrer, der mit dem VfB Stuttgart in die 2. Bundesliga abgestiegen war.

Kramny ist Nachfolger des am 22. Oktober beurlaubten Rüdiger Rehm, der die Arminia erst zu Saisonbeginn übernommen hatte. Er bekommt einen Vertrag bis Saisonende. Sollte er mit der Mannschaft den Klassenverbleib schaffen, verlängert sich der Kontrakt um ein weiteres Jahr.

"Es wird für uns in den kommenden Wochen und Monaten sehr darauf ankommen, dass wir Geschlossenheit zeigen und an einem Strang ziehen", sagte Kramny. Nach zwölf Spieltagen liegt die Mannschaft mit einem Sieg und acht Punkten als 17. zwei Zähler vor dem FC St. Pauli.