| 23:40 Uhr

Tennis
Kohlschreiber scheidet in Madrid aus, Zverev weiter

Madrid. Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber hat sein erstes Viertelfinale beim Masters-Turnier in Madrid verpasst. Der Weltranglisten-28. unterlag im Achtelfinale gestern dem US-Open-Finalisten Kevin Anderson (Südafrika/Nr. 8 der Welt) nach 1:32 Stunden mit 3:6, 6:7 (7:9).

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber hat sein erstes Viertelfinale beim Masters-Turnier in Madrid verpasst. Der Weltranglisten-28. unterlag im Achtelfinale gestern dem US-Open-Finalisten Kevin Anderson (Südafrika/Nr. 8 der Welt) nach 1:32 Stunden mit 3:6, 6:7 (7:9).

Der 34-jährige Augsburger erwischte keinen guten Start in die Partie, nach zwei Breaks führte Anderson schnell mit 5:1. Auch im zweiten Satz lag Kohlschreiber schon mit 3:5 zurück. Doch er kämpfte sich nochmals zurück und hatte im Tiebreak gar zwei Satzbälle. Aber der Südafrikaner bewies die besseren Nerven und feierte den dritten Sieg im dritten Duell mit Kohlschreiber.

Der ehemalige Weltranglisten-Erste Novak Djokovic ist indes weiter außer Form, der Serbe unterlag dem Briten Kyle Edmund mit 3:6, 6:2, 3:6. Als letzter Deutscher in Madrid schlug gestern Abend Spitzenspieler Alexander Zverev im Achtelfinale den Argentinier Leonardo Mayer klar mit 6:4, 6:2. Der 21-jährige Hamburger verwandelte gegen den sichtlich abbauenden Südamerikaner schon nach 70 Minuten seinen ersten Matchball.