| 20:40 Uhr

Ehemaliger Box-Star grübelt
Klitschko erwägt offenbar Rückkehr in den Ring

Eine Rückkehr in den Boxring schließt Wladimir Klitschko nicht aus.
Eine Rückkehr in den Boxring schließt Wladimir Klitschko nicht aus. FOTO: dpa / -
Hamburg. Der frühere Boxweltmeister Wladimir Klitschko schließt eine Rückkehr in den Ring nicht aus. „Es muss aber um etwas Außergewöhnliches gehen“, sagte Klitschko dem amerikanischen TV-Sender Fox Sports Networks: „Wenn mich etwas aus dem Ruhestand bringen soll, dann muss es sich um etwas Unglaubliches handeln.“ Laut der Tageszeitung „Die Welt“ reizt den 42-Jährigen der Altersrekord im Schwergewichtsboxen. dpa

Den hält der Amerikaner George Foreman seit dem 5. November 1994. Damals wurde er mit 45 Jahren und 299 Tagen noch einmal Champion. Will Klitschko dessen Rekord brechen, könnte das frühestes im Januar 2022 geschehen.

Der Ukrainer hatte seine Profikarriere im August 2017 beendet. Klitschko war neun Jahre und sieben Monate Weltmeister in der Königsklasse des Boxens. Der 1,98-Meter-Hüne bestritt 69 Profikämpfe, gewann 64. Zuletzt musste Klitschko gegen Tyson Fury und Anthony Joshua Niederlagen hinnehmen. Von 2000 bis 2003 sowie von 2006 bis 2015 war der Wahl-Hamburger Weltmeister im Schwergewicht. „Ich habe es noch drauf“, sagte Klitschko.