| 23:21 Uhr

Kein Podest für deutsche Frauen, Neureuther wird Sechster

St. Moritz/Val d'Isère. Die Podestserie von Maria Riesch, Viktoria Rebensburg und Kathrin Hölzl ist gerissen - dafür tastet sich Felix Neureuther acht Wochen vor der WM endlich ans Podium heran. Während Riesch in St. Moritz als 19

St. Moritz/Val d'Isère. Die Podestserie von Maria Riesch, Viktoria Rebensburg und Kathrin Hölzl ist gerissen - dafür tastet sich Felix Neureuther acht Wochen vor der WM endlich ans Podium heran. Während Riesch in St. Moritz als 19. auf der Leinwand mitansehen musste, wie im Riesenslalom erst Weltmeisterin Hölzl ausschied und dann Olympiasiegerin Rebensburg beim Sieg von Tessa Worley (Frankreich) patzte, konnte Neureuther das beste Ergebnis der Alpin-Herren im Winter verbuchen. Im Slalom von Val d'Isère belegte er beim Sieg von Marcel Hirscher (Österreich) Rang sechs und sorgte für das stärkste deutsche Resultat des Wochenendes."Das war sicher kein Traumwochenende. Erfreulich sind die Ergebnisse von Dopfer gestern und Felix heute", sagte Alpin-Direktor Wolfgang Maier nach den Wettkämpfen. Fritz Dopfer hatte beim Riesenslalom-Erfolg von Ted Ligety (USA) als 16. aufsteigende Form gezeigt. Zeitgleich wurde in St. Moritz der Super-G der Frauen vom Wind verblasen. Auch bei der Riesenslalom-Schlappe gestern frischte der Wind bei den entscheidenden Fahrerinnen auf . dpa