| 00:30 Uhr

Junger Elf der DJK Ballweiler fehlt noch die nötige Konstanz

Verbandsliga: Nach drei Niederlagen in Folge ist die DJK Ballweiler-Wecklingen auf den neunten Platz abgerutscht. "Wir haben in den Spielen nicht gekämpft und jeweils die Führung aus der Hand gegeben", kritisiert der DJK-Vorsitzende Thomas Stopp. Diese Leistungseinbrüche führt er aber auch auf die Unerfahrenheit der Mannschaft zurück

Verbandsliga: Nach drei Niederlagen in Folge ist die DJK Ballweiler-Wecklingen auf den neunten Platz abgerutscht. "Wir haben in den Spielen nicht gekämpft und jeweils die Führung aus der Hand gegeben", kritisiert der DJK-Vorsitzende Thomas Stopp. Diese Leistungseinbrüche führt er aber auch auf die Unerfahrenheit der Mannschaft zurück. Viele Spieler sind noch unter 22 Jahren, haben teilweise noch technische Probleme oder wenn es darum gehe, Führungsrollen zu übernehmen. Das Ernes Custic nicht mehr dabei ist, dass Danny Schmelzer noch nicht richtig fit ist, und Roman Kölsch aufgrund seiner Knieverletzung noch über Wochen ausfallen wird, sind für Stopp die Auswirkungen für "die durchwachsene Bilanz" nach fünf Spieltagen. "Uns fehlen wichtige Spieler in der Defensive." Nun wartet an diesem Samstag (Anstoß um 17.30 Uhr) eine weitere Bewährungsprobe mit Tabellenführer SG Schwemlingen/Tünsdorf/Ballern, der noch ungeschlagen ist. Die Verantwortlichen der DJK hoffen, dass durch die intensive Trainingsarbeit von Trainer Heinz Henkes die Harmonie in der Elf weiter gestärkt werden soll und dass daraus endlich Kapital geschlagen werden kann. ott