| 20:28 Uhr

Jagd auf die Spielvereinigung Einöd

Homburg. Ein erster sportlicher Höhepunkt im neuen Jahr ist die Fußball-Hallenstadtmeisterschaft, die traditionell im Erbacher Sportzentrum am Wochenende, 7./8. Januar, ausgespielt wird. Titelverteidiger ist die Spielvereinigung Einöd, die sich überraschend mit 4:1 gegen den Saarlandligisten FSV Jägersburg durchgesetzt hatte

Homburg. Ein erster sportlicher Höhepunkt im neuen Jahr ist die Fußball-Hallenstadtmeisterschaft, die traditionell im Erbacher Sportzentrum am Wochenende, 7./8. Januar, ausgespielt wird. Titelverteidiger ist die Spielvereinigung Einöd, die sich überraschend mit 4:1 gegen den Saarlandligisten FSV Jägersburg durchgesetzt hatte. Zwölf Mannschaften haben ihre Teilnahme zugesagt, und im Sportheim des TuS Lappentascherhof wurden die Gruppen ausgelost.In der Gruppe eins spielen der FSV Jägersburg, SV Bruchhof/Sanddorf, TuS Wörschweiler, FC Homburg und der SV Beeden. In der Gruppe zwei treten der SV Reiskirchen, SV Kirrberg, TuS Lappentascherhof und die SG Erbach an. In der dritten Gruppe treffen die Spvgg. Einöd, SV Genclerbirligi Homburg, SC Union Homburg und der SV Schwarzenbach aufeinander. Am 8. Januar beginnt die Zwischenrunde mit den besten Teams um 16.45 Uhr. Die Partie um Platz drei wird um 20 Uhr und das Finale um 20.20 Uhr angepfiffen. mh