| 22:33 Uhr

Jägersburgs Torhüterin Anja Owens hält Punkt in Bardenbach fest

Jägersburg. Enttäuschung nach dem Schlusspfiff. Die Fußballfrauen des FSV Jägersburg mussten mit einem 2:2 beim Regionalliga-Aufsteiger SV Bardenbach begnügen (wir berichteten). FSV-Trainerin Patricia Brocker erkannte aber neidlos an, dass "der Punkt für Bardenbach hochverdient war"

Jägersburg. Enttäuschung nach dem Schlusspfiff. Die Fußballfrauen des FSV Jägersburg mussten mit einem 2:2 beim Regionalliga-Aufsteiger SV Bardenbach begnügen (wir berichteten). FSV-Trainerin Patricia Brocker erkannte aber neidlos an, dass "der Punkt für Bardenbach hochverdient war".Ihre Mannschaft habe es in der Anfangsphase versäumt, klare Chancen zu verwerten, klagte die FSV-Trainerin. Außerdem habe sich zunehmend das Fehlen von Johanna Müller, Jacqueline Huber sowie Kira Lackmann und Kirstin Jung in der Abwehr bemerkbar gemacht. Hoffnung keimte auf, als Michaela Hemmer (35.) die Führung des Aufsteigers durch Luisa Schmitz (23.) ausglich. Auch nach dem schnellen Rückstand durch Lisa Sochurek (47.) kam der FSV durch den Ausgleich von Nina Rauch (65.) noch einmal zurück. Aber in der Schlussviertelstunde hatten es die Jägersburgerinnen ihrer Torhüterin Anja Owens zu verdanken, dass sie "mit Glanzparaden" (Brocker) noch den Punkt festhielt. mh