| 22:11 Uhr

Hrubesch-Team fit für die Olympia-Mission: „Fängt an zu kribbeln“

Salvador da Bahia. Die deutschen Fußballer gehen ohne Personalsorgen in ihr Auftaktspiel bei den Olympischen Spielen gegen Mexiko. "Alle sind fit, es gibt keine Verletzten, keine Angeschlagenen. Wir sind froh, dass es endlich losgeht", sagte DFB-Trainer Horst Hrubesch vor der heutigen Begegnung gegen den Olympiasieger (22 MESZ/ZDF) in Salvador da Bahia . sid/dpa

Die deutschen Fußballer gehen ohne Personalsorgen in ihr Auftaktspiel bei den Olympischen Spielen gegen Mexiko. "Alle sind fit, es gibt keine Verletzten, keine Angeschlagenen. Wir sind froh, dass es endlich losgeht", sagte DFB-Trainer Horst Hrubesch vor der heutigen Begegnung gegen den Olympiasieger (22 MESZ/ZDF) in Salvador da Bahia .

Die Vorfreude beim DFB-Team ist enorm. "Es fängt langsam an zu kribbeln, die Jungs wollen starten", sagte Hrubesch. Der 65-Jährige erwartet in der Arena Fonte Nova eine ausgeglichenes Spiel. "Beide sind Favoriten. Wir wissen, dass Mexiko eine starke Mannschaft hat. Aber wir sind gut vorbereitet. Es gibt sicher ein, zwei, drei Spieler, auf die man ein Augenmerk hat", sagte Hrubesch.

Über die Aufstellung verriet er nicht viel. Wahrscheinlich ist, dass die drei über 23 Jahre alten Spieler Lars Bender, Sven Bender und Nils Petersen alle in der Startelf stehen. "Zwei werden sicher spielen", sagte Hrubesch.



Auch DFB-Sportdirektor Hansi Flick, der mit nach Brasilien gereist ist, ist optimistisch. "Wenn wir an einem großen Turnier teilnehmen, wollen wir natürlich Erfolg. Das ist für den deutschen Fußball einfach mit das Entscheidende", sagt Flick, der vor der Kader-Bekanntgabe unzählige Telefonate mit den Bundesliga-Klubs führte. Das Ergebnis sei "eine tolle Mannschaft", sagt Flick: "Darauf können wir stolz sein. Andere Nationen hatten viel mehr Probleme."