| 00:00 Uhr

Holländer Kramer will Deutschland überholen

Sotschi. Savchenko/Szolkowy starten bei der WM Die Olympia-Dritten Aljona Savchenko und Robin Szolkowy haben sich für einen Start bei der Eiskunstlauf-WM im März in Tokio entschieden. „Ja, wir laufen die WM“, sagte der 34 Jahre alte Chemnitzer Szolkowy gestern in Sotschi. dpa

Nach der enttäuschenden Platzierung im Paarlauf mit der verpassten Goldmedaille hatte Szolkowy sich Bedenkzeit erbeten. In Gesprächen mit seiner vier Jahre jüngeren Partnerin und Trainer Ingo Steuer sei man zu der Erkenntnis gekommen, mit der Enttäuschung von Olympia die gemeinsame Karriere nicht beenden zu wollen.

Holländer Kramer will Deutschland überholen

Mit einem Platz vor Deutschland in der Medaillenwertung will Eisschnelllauf-Star Sven Kramer das erfolgreiche Abschneiden der Niederlande bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi krönen. "Als niederländische Familie wären wir sehr stolz darauf", sagte Kramer gestern. Die Niederländer bestreiten in Sotschi ihre erfolgreichsten Winterspiele der Geschichte. Mit insgesamt 22 Medaillen, 21 davon im Eisschnelllauf, liegen sie in Reichweite.

Russlands Sportminister will hart durchgreifen

Nach dem bisher mäßigen Abschneiden Russlands bei den Winterspielen hat Sportminister Witali Mutko Konsequenzen angekündigt. "Eishockey und Biathlon sind die Lieblingssportarten in unserem Land, und in beiden sind wir gescheitert", sagte Mutko gestern. Nach Olympia werde er sich die Arbeit der Trainer und Spieler genau ansehen. "Dann werden wir Entscheidungen fällen", sagte Mutko. In der Kritik steht vor allem Eishockey-Trainer Sinetula Biljaletdinow nach dem Viertelfinal-Aus am Mittwoch gegen Finnland (1:3).

IOC: Björndalen in Athletenkommission

Rekord-Biathlet Ole Einar Björndalen aus Norwegen und Eishockey-Spielerin Hayley Wickenheiser aus Kanada sind als neue Mitglieder in die IOC-Athletenkommission gewählt worden. Der 40-jährige Björndalen, nach seinen beiden Olympiasiegen in Sotschi mit mittlerweile acht Goldmedaillen erfolgreichster Winter-Olympionik der Geschichte, und Wickenheiser, Kanadas Fahnenträgerin bei der Eröffnungsfeier, wurden für die kommenden acht Jahre gewählt.