| 20:17 Uhr

HG Saarlouis gehört zu Favoriten

 Der Rückraumschütze der HG Saarlouis, Daniel Fontaine, der zu den talentiertesten Spielern zählt, wird am Samstag in der Westpfalzhalle sein Können unter Beweis stellen. Foto: pma
Der Rückraumschütze der HG Saarlouis, Daniel Fontaine, der zu den talentiertesten Spielern zählt, wird am Samstag in der Westpfalzhalle sein Können unter Beweis stellen. Foto: pma
Zweibrücken. Zu den Favoriten beim Internationalen Handball-Turnier der VTZ-Saarpfalz an diesem Samstag zählt neben Titelverteidiger SHAB Selestat, der Bundesliga-Zweitligist HG Saarlouis, mit seinem Vorsitzenden Richard Jungmann.Der Zweitligist hat seine ersten Testspiele nach dem einwöchigen Trainingslager in Polen mit wechselhaften Ergebnissen abgeschlossen Von Werner Kipper und Dieter Schmidt (Merkur)

Zweibrücken. Zu den Favoriten beim Internationalen Handball-Turnier der VTZ-Saarpfalz an diesem Samstag zählt neben Titelverteidiger SHAB Selestat, der Bundesliga-Zweitligist HG Saarlouis, mit seinem Vorsitzenden Richard Jungmann.Der Zweitligist hat seine ersten Testspiele nach dem einwöchigen Trainingslager in Polen mit wechselhaften Ergebnissen abgeschlossen. Beim ersten Karlsberg-Südwest-Cup am Samstag in Dansenberg erreichte die Mannschaft von Trainer Andre Gulbicki Platz zwei. Sie musste sich im Finale dem Drittligisten TV Hochdorf deutlich mit 19:27 geschlagen geben (wir berichteten). Zwar fiel die Partie gegen Gastgeber TuS Dansenberg (RPS-Oberliga) standesgemäß aus (34:22), gegen die VTZ Saarpfalz (28:27), ebenfalls aus der RPS-Oberliga, tat sich Saarlouis aber enorm schwer.

HGS ein Zuschauerkrösus



Immerhin deutete der Zweitligist einen Tag später in der Liebenburghalle in Namborn sein Potenzial an und besiegte den RPS-Oberligisten HV Vallendar mit 45:27. Das Ergebnis ist auch deshalb von Interesse, weil sich beide Mannschaften am 28. August erneut in der ersten Hauptrunde des DHB-Pokals gegenüberstehen. Für die HG Saarlouis ist dies der Pflichtspiel-Auftakt, bevor am Freitag, 2. September, beim 1. VfL Potsdam die neue Zweite Liga gestartet wird. Verzichten muss die HGS bis auf Weiteres auf Torhüter Dariusz Jonczyk, der sich einer Meniskus-Operation unterziehen muss. Ihn vertritt derzeit Nachwuchsspieler Robin Näckel, der auch schon mit im Trainingslager in Polen war.

Die Handballspielgemeinschaft wurde 1995 durch den Zusammenschluss der Vereine SC Saargold, Lisdorf und DJK Roden gegründet. Noch zu Regionalligazeiten spielten die VTZ-Saarpfalz gegen die HG Saarlouis mehrere Jahre. Die Heimspiele in der Westpfalzhalle waren jeweils ein Zuschauermagnet mit bis zu tausend Zuschauern.

2009 schaffte die HG den Aufstieg in die Zweite Bundesliga. Der Mannschaft von Andre Gulbicki gelang in der vergangenen Saison in zwei Qualifikationsspielen gegen den Meister der Dritten Liga Süd, SG Leutershausen, die ebenfalls am Turnier der VTZ teilnimmt, der Aufstieg in die eingleisige Zweite Bundesliga.

Für das Projekt Klassenverbleib legt die HGS einen Etat von 850 000 Euro zugrunde. Neben zahlreichen Sponsoren wird der Etat von den treuen Fans mit den garantierten Zuschauereinnahmen gestemmt. Mit durchschnittlich 1476 Fans rangierte die HGS auf dem 28. Rang in der "Zuschauer-Top-50-Liste aller Bundesligisten. In der vergangenen Saison wurden 25 099 Zuschauer in die Stadtgartenhalle gezählt. Demzufolge erwartet die VTZ-Saarpfalz zahlreiche Zuschauer aus dem Saarland.

Präsentieren wird sich der Bundesligist in der Westpfalzhalle mit seinen Neuzugängen Lukasz Czertowicz vom Wilhelmshavener HV, Merten Krings (ASG-Ahlen-Hamm) und Jonathan Julvecourt (Saint Cyr Touraine HB). Zugleich präsentiert die HGS am Samstag eine der erfolgreichsten Angriffsreihen der Bundesliga mit Spielmacher Danijel Grgic und Top-Rückraumschütze Daniel Fontaine.

 Die HG Saarlouis gehört zu den Turnierfavoriten. Foto: Verein
Die HG Saarlouis gehört zu den Turnierfavoriten. Foto: Verein