| 20:25 Uhr

Herren I der BTTF Zweibrücken verhindern Blamage

Zweibrücken. Nur einen Sieg errangen die Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) Zweibrücken am Wochenende. Bei den Damen gab es drei Niederlagen. Die Damen I verloren beim TTC Brücken deutlich 1:8. Sabine Lüdecke holte den Ehrenzähler. Obwohl der Gegner vom SV Ruhbank nur mit drei Spielerinnen angereist war, verlor auch das zweite Damenteam deutlich mit 4:8

Zweibrücken. Nur einen Sieg errangen die Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) Zweibrücken am Wochenende. Bei den Damen gab es drei Niederlagen. Die Damen I verloren beim TTC Brücken deutlich 1:8. Sabine Lüdecke holte den Ehrenzähler. Obwohl der Gegner vom SV Ruhbank nur mit drei Spielerinnen angereist war, verlor auch das zweite Damenteam deutlich mit 4:8. Alle vier Siege wurden kampflos erzielt. Für die junge dritte Damenmannschaft war der TTC Höhfröschen beim 0:8 mehr als eine Nummer zu groß. Neben den Punktegaranten Till Keller und Peter Morgenthaler, die zusammen fünf Zähler holten, gefiel Ersatzspieler Benjamin Haag beim 9:6-Auswärtssieg der Herren I beim TV Höheinöd am Besten. Haag gewann beide Einzel. Mit diesem Sieg eroberten das BTTF-Team wieder den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksklasse. Des einen Freud ist des anderen Leid. Der starke Benjamin Haag wurde bei der zweiten Herrenmannschaft bei der 7:9-Niederlage in der Kreisliga beim AC Thaleischweiler II schmerzlich vermisst. Artur Herte siegte im mittleren Paarkreuz zwei Mal. Gegen den TTC Riedelberg IV unterlagen die Herren III 3:8. Für die Punkte sorgten Manfred Reeb, Christoph Rapp und das Doppel Werner Brück/Reeb. Mit dem gleichen Resultat verloren die Herren IV gegen die VT Contwig III. anbl