| 21:19 Uhr

Hans Wagenblatt schießt Großsteinhausen zum Titel

 Hans Wagenblatt, SG Sauerbachtal (links), versucht Heinrich Freyer vom SV Großsteinhausen zu umkurven. Foto: Klaus Schulz
Hans Wagenblatt, SG Sauerbachtal (links), versucht Heinrich Freyer vom SV Großsteinhausen zu umkurven. Foto: Klaus Schulz
Hornbach. Die alten Herren des SV Großsteinhausen sind nicht zu stoppen. Nachdem die Kicker um Ralf Vollmar und Frank Lehner in den letzten Jahren reihenweise Titel in der Halle einheimsten, schlugen sie nun auch auf dem Feld zu. Bei der ersten Kreismeisterschaft der AH Ü-50 musste sich der SV Großsteinhausen allerdings bis zur letzten Minute in Geduld üben Von Merkur Mitarbeiter Klaus Schulz

Hornbach. Die alten Herren des SV Großsteinhausen sind nicht zu stoppen. Nachdem die Kicker um Ralf Vollmar und Frank Lehner in den letzten Jahren reihenweise Titel in der Halle einheimsten, schlugen sie nun auch auf dem Feld zu. Bei der ersten Kreismeisterschaft der AH Ü-50 musste sich der SV Großsteinhausen allerdings bis zur letzten Minute in Geduld üben.Gespielt wurde im Gruppenmodus, jeder gegen jeden über eine Spielzeit von 15 Minuten und im letzten Spiel des Tages hatte es der SV Vinningen selbst in der Hand, Meister zu werden. Ein Sieg gegen die SG Sauerbachtal und Vinningen wäre Titelträger. Zunichte machte dies das Tor von Hans Wagenblatt zum 1:0-Sieg der SG Sauerbachtal: "Wir waren zum Schluss einfach platt und haben die Meisterschaft durch zwei Unentschieden schon vorher verspielt", erklärt Walter Kölsch von SV Vinningen. Frank Lehner vom neugebackenen Meister meint: "Wir freuen uns und hatten im direkten Duell gegen Vinningen (0:0) etwas Glück". Großsteinhausen vertritt den Kreis bei den Südwestmeisterschaften im Juni.

In Hornbach traten sechs Mannschaften an. Schon früh kristallisierte sich heraus, dass Vinningen und Großsteinhausen den Titel unter sich ausmachen. Denn die SG SVN Zweibrücken erwischte einen mäßigen Start und rollte erst in den letzten Spielen das Feld von hinten auf und wurde noch Dritter. Das starke Team der SG Sauerbachtal war nach der 1:2-Niederlage gegen den späteren Meister aus dem Rennen und wurde Vierter. Der SC Weselberg spielte zu unbeständig und belegte zum Schluss den fünften Platz. Die SG Thaleischweiler kämpfte tapfer, hatte aber nichts zu bestellen und musste sich mit dem letzten Platz zufriedengeben.



Auf einen Blick

Die Platzierungen:

1. SV Großsteinhausen, 2. SV Vinningen, 3. SG SVN Zweibrücken, 4. SG Sauerbachtal, 5. SC Weselberg, 6. SG Thaleischweiler.

Die Spiele:

SV Großsteinhausen - SC Weselberg 1:0, SG SVN Zweibrücken - SV Vinningen 1:2, SG Sauerbachtal - SG Thaleischweiler 5:0, SV Großsteinhausen - SG SVN Zweibrücken 0:0, SC Weselberg - SG Sauerbachtal 1:0, SV Vinningen - SG Thaleischweiler 5:0, SG Sauerbachtal - SV Großsteinhausen 1:2, SC Weselberg - SV Vinningen 0:0, SG Thaleischweiler - SG SVN Zweibrücken 0:1, SV Großsteinhausen - SV Viningen 0:0, SG Thaleischweiler - SC Weselberg 0:3, SG SVN Zweibrücken - SG Sauerbachtal 1:1, SG Thaleischweiler - SV Großsteinhausen 0:1, SC Weselberg - SG SVN Zweibrücken 0:3, SV Vinningen - SG Sauerbachtal 0:1. ulz