| 16:19 Uhr

Weltklasse-Handballer
Gensheimer: Olympia-Athleten müssen besser gefördert werden

 Wünscht sich eine bessere Förderung deutscher Olympiateilnehmer: Weltklasse-Handballer Uwe Gensheimer. Foto: Uwe Anspach
Wünscht sich eine bessere Förderung deutscher Olympiateilnehmer: Weltklasse-Handballer Uwe Gensheimer. Foto: Uwe Anspach
Mannheim. Weltklasse-Handballer Uwe Gensheimer fordert in Deutschland eine bessere Unterstützung für Olympia-Athleten. dpa

„Es gibt viele Athleten in olympischen Sportarten, die viel Zeit und Energie investieren, aber von der Sporthilfe leben und schauen müssen, dass sie irgendwie über die Runden kommen“, sagte der Nationalmannschafts-Kapitän in einem Interview des „Mannheimer Morgen“.

„Auf ihnen wird herumgehackt, wenn sie keine Medaillen holen. Man muss sich aber doch die Frage stellen: Warum ist das so? Oder warum hört manch einer mit seinem Sport auf und setzt lieber auf seine berufliche Karriere, obwohl er vielleicht ein Medaillenkandidat wäre?“

Nach Ansicht des 32-Jährigen genießen Sportler in Deutschland zudem ein geringeres Ansehen als etwa in Frankreich. Gensheimer war nach drei Jahren bei Paris Saint-Germain zuletzt zu den Rhein-Neckar Löwen zurückgekehrt. „Der Heldenstatus ist schon größer als in Deutschland. Hier werden bestimmt auch Leute gesagt haben: "Was holen die jetzt den Gensheimer zurück? Was wollen die mit dem, der kostet nur Geld?"“



Kader der Rhein-Neckar Löwen

Infos zum Trainerteam

Spielplan der Rhein-Neckar Löwen

Tabelle der Handball-Bundesliga

Gensheimer-Interview - Bezahlschranke