| 21:50 Uhr

Handball
Flensburg siegt und schließt zum Tabellenführer auf

Flensburg. (sid/dpa) Vizemeister SG Flensburg-Handewitt hat in der Handball-Bundesliga zu Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf aufgeschlossen. Am siebten Spieltag feierte die Mannschaft von Trainer Maik Machulla vor 5569 Zuschauern einen souveränen 32:29 (16:15)-Sieg gegen den Aufsteiger Die Eulen Ludwigshafen. Im dritten Spiel binnen sechs Tagen tat sich die SG in der ersten Halbzeit schwer. Nach der 8:4-Führung nach gut neun Minuten begann der Angriff der Gastgeber etwas zu stocken. Der beherzt aufspielende Liganeuling nutzte seine Chance und glich in der 19. Minute zum 10:10 aus. Auch eine zwischenzeitliche dreifache Überzahl nutzten die Schützlinge von SG-Trainer Maik Machulla nicht konsequent aus.

(sid/dpa) Vizemeister SG Flensburg-Handewitt hat in der Handball-Bundesliga zu Tabellenführer TSV Hannover-Burgdorf aufgeschlossen. Am siebten Spieltag feierte die Mannschaft von Trainer Maik Machulla vor 5569 Zuschauern einen souveränen 32:29 (16:15)-Sieg gegen den Aufsteiger Die Eulen Ludwigshafen. Im dritten Spiel binnen sechs Tagen tat sich die SG in der ersten Halbzeit schwer. Nach der 8:4-Führung nach gut neun Minuten begann der Angriff der Gastgeber etwas zu stocken. Der beherzt aufspielende Liganeuling nutzte seine Chance und glich in der 19. Minute zum 10:10 aus. Auch eine zwischenzeitliche dreifache Überzahl nutzten die Schützlinge von SG-Trainer Maik Machulla nicht konsequent aus.

Zwischen der 24. und der 41. Spielminute blieben die Eulen dann aber ohne Treffer. Die Flensburger nutzten die Gelegenheit, um vorentscheidend von 18:17 auf 23:18 zu enteilen. Der Vorsprung wurde bis auf sieben Treffer ausgebaut, ehe die Gastgeber einen Gang herunter schalteten. In der Tabelle hat Flensburg wie Spitzenreiter Hannover zehn Punkte auf dem Konto, aber ein Spiel mehr absolviert. Ludwigshafen kämpft als 17. schon früh in der Saison um den Klassenerhalt.

(SID)