| 21:13 Uhr

Handball-Bundesliga
Flensburg bleibt mit Sieg gegen Melsungen auf Meisterkurs

 Bester Flensburger Werfer beim Sieg gegen Melsungen: Magnus Jöndal. Foto: Frank Molter
Bester Flensburger Werfer beim Sieg gegen Melsungen: Magnus Jöndal. Foto: Frank Molter
Flensburg. Unbeeindruckt von der zweiten Saison-Niederlage im Nordderby beim THW Kiel hat die SG Flensburg-Handewitt ihre Jagd nach dem dritten Meistertitel der Vereinsgeschichte erfolgreich fortgesetzt. dpa

Der Tabellenführer der Handball-Bundesliga landete vor heimischer Kulisse einen souveränen 30:24 (14:8)-Sieg gegen die MT Melsungen und behauptete drei Spieltage vor Saisonende den Zwei-Punkte-Vorsprung vor Rekordmeister Kiel.

Von Beginn an waren die Flensburger Herr im eigenen Haus. Mit einem 5:1-Blitzstart (7.) wurde der Grundstein für den Erfolg gelegt, der nie in Gefahr geriet und noch viel höher hätte ausfallen können. Zwischenzeitlich betrug der Vorsprung der SG sogar zehn Tore, in der Schlussphase wurde der Titelverteidiger jedoch etwas nachlässig. Beste Werfer beim Sieger waren Magnus Jöndal mit zehn Toren und Rasmus Lauge (7).

Im Kampf gegen den Abstieg konnte die SG BBM Bietigheim nicht punkten. Der Tabellenvorletzte unterlag beim HC Erlangen mit 25:27 (12:12) und liegt damit weiter zwei Punkte hinter dem VfL Gummersbach auf dem rettenden 16. Platz. Die HSG Wetzlar kam bei Frisch Auf Göppingen zu einem 24:22 (9:10)-Erfolg.



Liveticker

Tabelle Handball-Bundesliga