| 00:00 Uhr

Handball: SV 64-Zweite rückt auf Platz drei vor

Zweibrücken/Völklingen. Trainer Peter Rubeck bleibt beim SVN Das Angebot des Fußball-Oberligisten Röchling Völklingen sei verlockend, erklärte der Trainer des Regionalligisten SVN Zweibrücken, Peter Rubeck, da der Verwaltungsangestellte der SHG-Kliniken in Völkingen Sichtkontakt zu seiner neuen Arbeitsstelle hätte. Der Pferdefuß ist, dass die Völklinger den Trainer schon in der Winterpause verpflichten wollen. wk

Nachdem der 51-Jährige dem SVN signalisiert hat, dass er der Doppelbelastung Beruf und Regionalliga-Fußball körperlich nicht mehr gewachsen ist, hat der Verein erklärt, dass er nach einer Lösung bis zum Saisonende suchen werde, um den erfolgreichen Trainer weiterzuverpflichten. Dies ist das Fazit eines Gesprächs am Donnerstag mit dem Vorsitzenden Richard Denger, Schatzmeisterin Marina Neu und Teammanager Heiner Semar.

Personal-Karussell dreht sich beim SVN

Beim Fußball-Regionalligisten SVN Zweibrücken dreht sich in der Winterpause das Personalkarussell. Beim Aufsteiger, der einen überraschenden sechsten Platz mit 32 Punkten unter Trainer Peter Rubeck belegt, wird eine Zäsur vorgenommen. Während Joseph Olumide, der vom VfR Mannheim gekommen war, und Robin Vogtland (ehemals FC Homburg) um die vorzeitige Auflösung ihres Vertrages gebeten hatten, können sich Jan-Patrick Kadiata (FSV Mainz 05 II) und Tufan Tosunoglu (FSV Frankfurt) einen neuen Verein suchen. Das gab gestern der SVN-Vorsitzende Richard Denger auf Merkur-Nachfrage bekannt.

Kaderlehrgang derVielseitigkeitsreiter

Traditionsgemäß findet zwischen Weihnachten und Neujahr, genauer gesagt von 27. bis 29. Dezember, ein offener Vielseitigkeits-Kaderlehrgang mit dem Landestrainer und ehemaligen Leiter des Landgestüts, Wolfgang Mengers, statt. Hilfreiche Tipps für eine abwechslungsreiche Winterarbeit in Dressur, Einzelhindernissen und Parcours stehen auf dem Plan. Organisatorin ist Saarlandmeisterin Birgit Hohlweg.

Infos: Birgit Hohlweg, Telefon: (01 70) 3 21 08 93

Handball: SV 64-Zweite rückt auf Platz drei vor



Durch zwei klare Siege im Nachholspiel beim Tabellenletzten ASC Quierschied (35:29) und am Samstag zu Hause gegen die dritte Mannschaft der HG Saarlouis (35:21) hat sich die zweite Handball-Mannschaft des SV 64 Zweibrücken vor der Weihnachtspause auf den dritten Tabellenplatz der Verbandsliga, punktgleich mit dem Zweiten, HSG Ottweiler/Steinbach, verbessert.

Volleyball-Pokal: SVK trifft auf Limbach III

In der ersten Runde des Volleyball-Saarlandpokals muss der SVK Blieskastel-Zweibrücken am Wochenende, 18./19. Januar, beim TV Limbach III (Bezirksliga) antreten.