| 00:45 Uhr

Großsteinhausen wird gejagt

 Die Mannschaft von Spielertrainer Ralf Lacroix (am Ball), hier im Zweikampf mit dem Trainer des SV Battweiler, Björn Hüther (links), gehört auch in diesem Jahr zu den Favoriten. Foto: pma/ulz
Die Mannschaft von Spielertrainer Ralf Lacroix (am Ball), hier im Zweikampf mit dem Trainer des SV Battweiler, Björn Hüther (links), gehört auch in diesem Jahr zu den Favoriten. Foto: pma/ulz
Zweibrücken-Land. Der "übliche Verdächtigte" ist für den Trainer des SV Battweiler, Björn Hüther (Foto: pma), auch an diesem Samstag Favorit bei der Hallenfußballmeisterschaft der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land in der Sporthalle der IGS und Regionalen Schule in Contwig Von Merkur-Mitarbeiter Fritz Schäfer

Zweibrücken-Land. Der "übliche Verdächtigte" ist für den Trainer des SV Battweiler, Björn Hüther (Foto: pma), auch an diesem Samstag Favorit bei der Hallenfußballmeisterschaft der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land in der Sporthalle der IGS und Regionalen Schule in Contwig. Auch Althornbachs Trainer Thomas Emrich (Foto: pma) stempelt den SV Großsteinhausen zum "Topfavoriten". "Damit muss ich Leben", ist sich Großsteinhausens Trainer Ralf Lacroix (Foto: pma) der Favoritenrolle bewusst. "Wir sind die Mannschaft, die in der höchsten Klasse spielt. Wir haben die meisten Turniere der Verbandsgemeinde gewonnen, und wir haben auch eine gute Hallenmannschaft." Seine Elf müsse nur mit der richtigen Einstellung in das Turnier gehen. Deshalb möchte der SVG-Trainer auch in diesem Jahr "so weit wie möglich" kommen. Am liebsten würde der 42-Jährige den Wanderpokal zum achten Mal mit ins Sportheim im Scheuerwald nehmen. Lacroix traut auch der zweiten Mannschaft des SVG, dem Dritten des vergangenen Jahres, wieder einiges zu.Doch zunächst muss auch Titelverteidiger, Großsteinhausen I, die Gruppe überstehen. Da trifft der SVG auf Wiesbach und Althornbach. "Das ist eine ganz schwere Gruppe", meinte Althornbachs Trainer Emrich. Deshalb schaut er zunächst nur auf die Gruppenphase. "Wir haben einige gute Hallenspieler", ist Emrich doch zuversichtlich, dass seine Mannschaft wieder eine gute Rolle spielen wird. 2005 gewann der Kreisklasse-Vertreter sogar die Meisterschaft. Nach den Siegen in den 90er Jahren bereits zum vierten Mal.

Vor zwei Jahren sorgte der SV Battweiler für eine Überraschung und holte zum zweiten Mal den Titel. "Wir wollen das Optimale herausholen", betonte Trainer Hüther. Aber vor allem sollen die Spieler Spaß haben. Die Vorrunde gegen den zweimaligen Sieger Stambach und Contwig II sollte zumindest überstanden werden. Hüther: "Wir haben genügend Potenzial, um das zu schaffen."

In der Gruppe A trifft der Vizemeister des vergangenen Jahres, TuS Bechhofen, auf Großsteinhausen II und den SV Hornbach. Die Hornbacher haben in der Halle bisher noch nichts erreicht. Hornbach und Bechhofen eröffnen um 13 Uhr die 18. Verbandsgemeinde-Meisterschaft. In der Gruppe D spielen der zweimalige Sieger Contwig I, Hornbach II, Dellfeld und Kleinsteinhausen. "Wir haben



eine gute Mannschaft

in der Halle."

Ralf Lacroix,

SVG-Trainer

Auf einen Blick

18. Hallenfußballmeisterschaft der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land am Samstag, 15. Januar, in der Sporthalle der IGS/Regionale Schule Contwig.

Beginn: 13 Uhr; Viertelfinale: 16.40 Uhr; Halbfinale: 17.30 Uhr; Finale 18.38 Uhr.

Gruppe A: Hornbach I, Bechhofen, Großsteinhausen II; Gruppe B: Althornbach, Großsteinhausen I, Wiesbach; Gruppe C: Stambach, Battweiler, Contwig II; Gruppe D: Hornbach II, Dellfeld, Kleinsteinhausen, Contwig II.

Bisherige Sieger: Großsteinhausen (sieben), Althornbach (vier), Battweiler, Contwig und Stambach je zwei. sf