| 00:34 Uhr

Großsteinhausen prüft den Tabellenführer

Bezirksklasse Süd: "Wir wollen unter allen Umständen gewinnen", fordert der Großsteinhauser Spielertrainer Ralf Lacroix (Foto: pma) gegen den Tabellenführer TuS Pirmasens einen Sieg. In der Spitzenpartie der Bezirksklasse möchte Lacroix auch zeigen, dass seine Elf "so stark ist wie der Tabellenführer". Auch wenn Pirmasens dem Rest der Klasse weit enteilt ist

Bezirksklasse Süd: "Wir wollen unter allen Umständen gewinnen", fordert der Großsteinhauser Spielertrainer Ralf Lacroix (Foto: pma) gegen den Tabellenführer TuS Pirmasens einen Sieg. In der Spitzenpartie der Bezirksklasse möchte Lacroix auch zeigen, dass seine Elf "so stark ist wie der Tabellenführer". Auch wenn Pirmasens dem Rest der Klasse weit enteilt ist. "Die werden den Vorsprung auch nicht mehr verspielen", steht für Lacroix die Meisterschaft schon fest."Für die Verfolger geht es nur noch um Platz zwei", betont Lacroix. Den nimmt derzeit der SV Ixheim ein. "Wenn wir bis zur Winterpause dranbleiben wollen, müssen wir auch mit Blick auf die restlichen Spiele gewinnen", betont Lacroix.Dementsprechend wird Großsteinhausen offensiv beginnen. Der Trainer hofft, dass gegen Pirmasens die Heimstärke der letzten Jahre zurückkehrt. "In dieser Saison geben wir zu Hause zu viele Punkte ab", klagt Lacroix. Personell kann er dabei aus dem Vollen schöpfen. Pirmasens schätzt Lacroix als zweikampfstarke Mannschaft mit einer starken Abwehr (elf Gegentore in 14 Spielen) ein. Ixheim hat sechs Siege in Folge eingefahren. Die Serie möchte Spielertrainer Sören Seliger auch gegen das Schlusslicht Burgalben fortsetzen. Bei allem Respekt vor dem Gegner traut Seliger seiner Mannschaft das auch zu. Beim 5:3-Sieg gegen Rieschweiler legte Ixheim nach der Pause enorm zu. "Wir sind körperlich topfit", vertraut Seliger. Hornbach hat es bei einem Verfolgerduell in Leimen schwerer, mit drei Punkten dranzubleiben. "Wenn wir vorne mitspielen wollen, dürfen wir uns vor keinem Gegner verstecken", ist Spielertrainer Thorsten Pabst selbstbewusst. Contwig spielt beim SV Hochstellerhof um den Anschluss nach vorne. sf