| 20:20 Uhr

Großsteinhausen ohne Angst

Großsteinhausen/Mittelbach. Das Endspiel um den Fußball-Kreispokal der AH Ü 40 am Samstag in Mittelbach verspricht ein heißer Tanz zu werden. Wenn um 17.30 Uhr das Finale angepfiffen wird, stehen sich der SV Großsteinhausen und die SG Thaleischweiler/Höheinöd gegenüber. Für Großsteinhausen war der Weg in das Finale relativ eben

Großsteinhausen/Mittelbach. Das Endspiel um den Fußball-Kreispokal der AH Ü 40 am Samstag in Mittelbach verspricht ein heißer Tanz zu werden. Wenn um 17.30 Uhr das Finale angepfiffen wird, stehen sich der SV Großsteinhausen und die SG Thaleischweiler/Höheinöd gegenüber. Für Großsteinhausen war der Weg in das Finale relativ eben. In der ersten Runde gab es ein Freilos, danach folgten zwei Heimspiele gegen den FK Petersberg und den SC/TV Hauenstein. Für die SG aus Thaleischweiler war der Weg weitaus beschwerlicher. In der ersten Runde räumte die SG die starken Kicker aus Hermersberg mit 4:1 aus dem Weg. Danach folgte ein 3:0 gegen Ruppertsweiler und im Halbfinale siegte Thaleischweiler in Weselberg mit 3:2. Da ist die Aussage von Ralf Vollmar (Foto: pma), Spielführer bei Großsteinhausen, nachvollziehbar. "Die sind keineswegs schlechter als wir", sagt Vollmar und fügt hinzu: "Wir haben bereits vor zwei Jahren gegen Thaleischweiler gespielt und verloren, danach sind sie Pokalsieger geworden." Damit sich diese Niederlage nicht wiederholt, heißt die Taktik: "Abwarten, abtasten und dann das Spiel entwickeln", erklärt Vollmar. Dabei vertraut er auf die Aufstellungskünste von Frank Lehner. "Auch wenn wir ein paar Wackelkandidaten haben, er stellt die Mannschaft schon richtig", hat er Vertrauen in seinen Trainer. ulz



Auf einen BlickDer Weg ins Finale für Großsteinhausen: 1. Runde: Freilos. 2. Rund: SV Großsteinhausen - SG Petersberg 2:0 Halbfinale: SV Großsteinhausen - SC/TV Hauenstein 4:2 nach Elfmeterschießen. ulz