| 22:06 Uhr

Gladbach feiert Schützenfest

 Nach langer Verletzungspause freut sich der Gladbacher André Hahn ganz besonders über seinen Treffer zum 2:0. Foto: thissen/dpa
Nach langer Verletzungspause freut sich der Gladbacher André Hahn ganz besonders über seinen Treffer zum 2:0. Foto: thissen/dpa FOTO: thissen/dpa
Mönchengladbach. Hertha BSC hat durch die höchste Saisonniederlage einen großen Schritt Richtung Champions League verpasst und die Konkurrenz um die Königsklassen-Teilnahme wieder im Nacken. Die Berliner wurden am Sonntag im Top-Duell bei Borussia Mönchengladbach mit 0:5 (0:1) deklassiert und liegen nur noch drei Zähler vor den punktgleichen Verfolgern Gladbach und Bayer Leverkusen ."Das ist das richtige Ergebnis. Agentur

Es ist ab und an gut, so eine Klatsche zu kriegen. Die Jungs kommen runter", sagte Hertha-Trainer Pal Dardai und konnte direkt nach dem Abpfiff sogar schon lachen. Der Ungar bescheinigte seinem Team schlechte Tagesform. "Das muss man nicht schönreden. Gladbach war schneller, besser - das ist eine Champions-League-Mannschaft. Wir noch nicht", sagte Dardai.

Die Gastgeber feierten ihren fünften Heimsieg in Serie und bleiben im Kampf um die lukrativen Plätze nach dem höchsten Saisonsieg im Rennen. Vor 53 114 Zuschauern im Borussia-Park erzielten Thorgan Hazard (14./80.), André Hahn (60.), Patrick Herrmann (76.) und Ibrahima Traoré (86.) die Treffer für die Borussia. "Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Es ist uns relativ viel gelungen", stellte Trainer André Schubert fest.