| 22:37 Uhr

Gladbach demütigt Köln im Kellerduell

Gladbach demütigt Köln im KellerduellKöln. Auf Fußball-Bundesligist 1. FC Köln kommen nach dem 0:4 am Samstag daheim gegen Borussia Mönchengladbach und vor der Jahreshauptversammlung am Mittwoch schwere Zeiten zu. Die Fans pfiffen die Mannschaft aus

Gladbach demütigt Köln im KellerduellKöln. Auf Fußball-Bundesligist 1. FC Köln kommen nach dem 0:4 am Samstag daheim gegen Borussia Mönchengladbach und vor der Jahreshauptversammlung am Mittwoch schwere Zeiten zu. Die Fans pfiffen die Mannschaft aus. "Für sie war die Leistung eine Beleidigung", gestand Stürmer Lukas Podolski, der gestern wegen Sprunggelenkproblemen wie Verteidiger Sascha Riether vom VfL Wolfsburg (Innenband) die Teilnahme am Länderspiel in Schweden am Mittwoch absagte. Gladbach gab die rote Laterne an Köln ab und feierte den ersten Sieg nach neun Spielen. dpaHoeneß attackiert Schiedsrichter StarkWolfsburg. Dieter Hoeneß hat gestern seine Kritik an Schiedsrichter Wolfgang Stark erneuert und ihm Arroganz vorgeworfen. Der Manager des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg tobte, weil Stark am Tag zuvor beim 2:2 gegen Schalke 04 ein klares Handspiel vor dem Ausgleich der Gäste nicht geahndet hatte. Hoeneß warf Stark daraufhin "Selbstherrlichkeit" vor uns sagte: "Er hat deutlich an Qualität verloren und muss sein Spiel überprüfen." Konsequenzen für den VfL wegen Tumulten nach Spielende befürchtet Hoeneß indes nicht. Stark hat einen Sonderbericht angefertigt, weil Bierbecher von der Tribüne geflogen waren, Hoeneß auf dem Spielfeld gewütet hatte und VfL-Trainer Steve McClaren hämisch Beifall geklatscht hatte. dpa