| 00:00 Uhr

Giro d'Italia: Clarke erobert das Rosa Trikot, heute Bergankunft

La Spezia. Der italienische Radprofi Davide Formolo hat die vierte Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Der 22-Jährige vom Team Cannondale-Garmin rettete sich als letzter verbliebener Fahrer einer Ausreißergruppe vor den heraneilenden Top-Favoriten um den Spanier Alberto Contador ins Ziel. sid

Das Rosa Trikot des Gesamtführenden eroberte der Etappenzweite Simon Clarke (Australien/Orica-GreenEdge), der Teamkollege Michael Matthews ablöste. "Es ist sehr emotional, dass ich das Trikot übernehmen und im Team halten konnte", sagte Clarke, der nach dem dritten Anstieg schon abgehängt war. In der Abfahrt kämpfte er sich aber an die Contador-Gruppe wieder heran und gewann sogar den Sprint der Verfolgergruppe, in der einige prominente Namen wie Rigobert Uran (Kolumbien) und Ex-Giro-Sieger Ryder Hesjedal (Kanada) fehlten. Neuer Gesamtzweiter hinter Clarke ist der Kolumbianer Esteban Chaves. An diesem Mittwoch müssen die Top-Favoriten ihre Form beweisen. Die 152 Kilometer lange fünfte Etappe endet mit der Bergankunft in Abetone.