| 00:42 Uhr

Gipfeltreffen im Sportzentrum

Limbach. In der Turn-Regionalliga Nord fällt am Samstag eine Vorentscheidung um den Titel. Mit der TG Saar II/TV Limbach und dem TSG Sulzbach treffen im Sportzentrum Erbach zwei ungeschlagene Teams aufeinander. Die Saarländer sind Spitzenreiter (8:0 Punkte), die TSG folgt mit 6:2 Punkten

Limbach. In der Turn-Regionalliga Nord fällt am Samstag eine Vorentscheidung um den Titel. Mit der TG Saar II/TV Limbach und dem TSG Sulzbach treffen im Sportzentrum Erbach zwei ungeschlagene Teams aufeinander. Die Saarländer sind Spitzenreiter (8:0 Punkte), die TSG folgt mit 6:2 Punkten. An diesem Samstag kommt es nun zum Gipfeltreffen der beiden führenden Mannschaften im Sportzentrum Erbach (16 Uhr). "Vor dem Kampf gegen die TSG Sulzbach ist die Spannung kaum noch zu überbieten. Die Gäste reisen mit zwei Ausnahme-Turnern an. So belegen Florian Krick und dessen Bruder Johannes in der Top-Scorer-Wertung der Liga die Plätze zwei und drei", erklärt Klaus Weber, der Trainer der TG Saar II/TV Limbach. Am Saisonende nehmen die beiden bestplatzierten Mannschaften der Regionalliga Nord am Aufstiegskampf in die Zweite Bundesliga teil. Dieser findet am Sonntag, 13. Dezember, von zehn bis 13 Uhr in der Heinz-Woll-Sporthalle in Limburg/Lahn statt. Die weiteren Teilnehmer an diesem Finale sind der Tabellenerste und -zweite der Regionalliga Süd und die beiden schlechtesten Teams der 2. Bundesliga. Zwei Teams qualifizieren sich dort für Liga zwei. sho