| 21:19 Uhr

Generalprobe des SVN Zweibrücken in Wiesbach misslungen

Zweibrücken. Die Generalprobe des Oberliga-Spitzenreiters SVN 1929 Zweibrücken vor dem Saisonstart an diesem Samstag, 14.30 Uhr, im Nachholspiel gegen den FC Homburg ist misslungen. Am Samstag unterlag die Mannschaft von Peter Rubeck im Vorbereitungsspiel beim Saarlandligisten Hertha Wiesbach mit 0:1. "Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft absolut nicht zufrieden

Zweibrücken. Die Generalprobe des Oberliga-Spitzenreiters SVN 1929 Zweibrücken vor dem Saisonstart an diesem Samstag, 14.30 Uhr, im Nachholspiel gegen den FC Homburg ist misslungen. Am Samstag unterlag die Mannschaft von Peter Rubeck im Vorbereitungsspiel beim Saarlandligisten Hertha Wiesbach mit 0:1. "Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft absolut nicht zufrieden. Alles andere wäre Schön-Färberei", erklärte der 48-Jährige. Der verärgerte SVN-Trainer geht mit seiner Elf hart ins Gericht: "Wir sind weit weg von unseren Ansprüchen." Erst in der zweiten Hälfte habe seine Mannschaft, die am Vormittag noch eine Trainingseinheit in Wiesbach absolviert hatte, ihren Rhythmus gefunden, aber einige Torchancen ausgelassen. Der SVN-Trainer hofft, dass sich seine Spieler rechtzeitig zum Derby gegen den ambitionierten FC Homburg wieder besinnen. "Es wäre verdammt schade und ärgerlich, wenn wir jetzt unsere gute Arbeit und Ausgangslage aus der Vorrunde verspielen würden", betonte Rubeck, der von der Gastfreundschaft von Hertha Wiesbach begeistert war. Auf das Gastgeschenk seiner Mannschaft zum 0:1 hätte er aber durchaus verzichten können. Gestern absolvierte der SVN noch im saarländischen Reisbach eine Übungseinheit, während heute trainingsfrei ist. red