| 00:11 Uhr

Gelungene Kür in Contwig

Contwig. Die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am 22. und 23. November in Niederwörresbach können kommen. Mit den Plätzen eins und zwei haben sich die Turnerinnen der VT Zweibrücken und die Riege der VT Contwig dafür qualifiziert. Auch die gezeigten Leistungen lassen berechtigte Hoffnungen auf gute Platzierungen zu Von Merkur Mitarbeiter Klaus Schulz

Contwig. Die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am 22. und 23. November in Niederwörresbach können kommen. Mit den Plätzen eins und zwei haben sich die Turnerinnen der VT Zweibrücken und die Riege der VT Contwig dafür qualifiziert. Auch die gezeigten Leistungen lassen berechtigte Hoffnungen auf gute Platzierungen zu. Im Wettkampf jahrgangsoffene Mannschaft in der modifizierten Kür am Sonntag zeigten die Turnerinnen der VT Contwig gute bis sehr gute Leistungen. Die Riege mit Anja Regin, Anna Offenhäußer, Lena Frank, Sarah Broschart und Nadine Käfer erreichte 136,05 Punkte und musste sich nur der TSG Grünstadt geschlagen geben. Mit 12,5 Punkten am Sprung zeigte sich Anna Offenhäußer von ihrer besten Seite: "Ja, das hat sie großartig gemacht", sagt Trainer Steffen Trefz, "so gut habe ich sie am Sprung noch nicht gesehen." Am Balken erturnte sich Jana Frank mit 11,5 Zählern die beste Punktzahl. Einen Wermutstropfen sieht der Trainer allerdings: die Wertungen am Boden "Die kann ich nicht nachvollziehen. Wir hätten mit einer besseren Wertung den ersten Platz belegen können", meint er. Bereits am Samstag legte die VT Zweibrücken einen guten Start hin. In der Jahrgangswertung 1994 und jünger in der modifizierten Kür holten sich die Mädchen von Trainerin Sonja Rayer in der Besetzung Seline Dinger, Kira Richter, Dorothee Bischoff, Marie-Luise Hugo und Natascha Jeziorski mit 140,85 Punkten den Titel. In diesem Wettbewerb wurde der 7-4-3-Modus angewandt. Sieben Turnerinnen werden gemeldet. Vier gehen an den Start und die besten drei kommen in die Wertung. "Die Mädchen haben ihre Sache sehr gut gemacht", lobt Rayer ihre Riege. Bereits vor diesem Wettkampf hatten die Zweibrückerinnen Grund zum Jubeln. Denn im Jahrgang 1996 und jünger erturnten sich Jasmin Glahn, Anne Meister, Jasmin Weber und Kim Gruber den zweiten Platz mit 142 Punkten. Meister wurde die TSG Haßloch. Die besten Leistungen zeigten die VTZ-Turnerinnen beim Sprung, als die Mädchen zwischen 12,5 und 12,95 Punkten erzielten. Ein Lob gab es auch vom Landesfachwart Gerhard Liedy: "Contwig hat seine Sache gut gemacht." www.vtcontwig.de "Contwig hat seine Sache gut gemacht." Gerhard Liedy,Landesfachwart