| 00:15 Uhr

Gekas und Idrissou sorgen für den Sieg

 Der Dresdner Muhamed Subasic (li.) versucht Frankfurts Doppel-Torschützen Theofanis Gekas abzudrängen. Foto: Eisenhuth/dpa
Der Dresdner Muhamed Subasic (li.) versucht Frankfurts Doppel-Torschützen Theofanis Gekas abzudrängen. Foto: Eisenhuth/dpa
Dresden. Eintracht Frankfurt bleibt dank Teofanis Gekas und Mohamadou Idrissou in der 2. Fußball-Bundesliga weiter ungeschlagen. Bei Aufsteiger SG Dynamo Dresden kamen die Hessen gestern Abend zu einem 4:1 (2:1)-Erfolg und rückten auf Platz drei nach vorn

Dresden. Eintracht Frankfurt bleibt dank Teofanis Gekas und Mohamadou Idrissou in der 2. Fußball-Bundesliga weiter ungeschlagen. Bei Aufsteiger SG Dynamo Dresden kamen die Hessen gestern Abend zu einem 4:1 (2:1)-Erfolg und rückten auf Platz drei nach vorn. Der wiedergenesene Dynamo-Kapitän Cristian Fiel hatte die Gastgeber im mit 28 976 Zuschauern ausverkauften Dynamo-Stadion mit einem abgefälschten Freistoß nach 31 Minuten in Führung gebracht. Gekas markierte anschließend zwei Kopfball-Tore (35./40. Minute) und brachte die Eintracht damit in Führung. In der 84. und 86. Minute nutzte Idrissou zwei Konter zur Entscheidung.Eintracht-Trainer Armin Veh probierte es erstmals in dieser Saison mit den beiden Angriffsspitzen Idrissou und Gekas gemeinsam und wurde dafür belohnt. "Leider haben wir uns durch die beiden Gegentore in der ersten Halbzeit selbst geschlagen", sagte Dynamo-Trainer Ralf Loose, der seiner Mannschaft vornehmlich in der ersten Halbzeit aber eine großartige Kampfpartie bescheinigte. "Die Eintracht war im Nachgang betrachtet eine Nummer zu groß", meinte der Coach. "Das ist natürlich ein Traumergebnis für uns. Das Pärchen Gekas und Idrissou hat gezeigt, dass es heute zurecht gemeinsam aufgestellt wurde", lobte Eintrachts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen die Trainer-Taktik. dpa