| 23:30 Uhr

Fußball: Helmholtz-Schülerinnen für Bundeswettbewerb qualifiziert

 Die erfolgreichen Mädchen des Helmholtz-Gymnasiums mit ihren Betreuern Brigitte Lang (rechts) und Erich Wendling (links). Foto: Schule
Die erfolgreichen Mädchen des Helmholtz-Gymnasiums mit ihren Betreuern Brigitte Lang (rechts) und Erich Wendling (links). Foto: Schule
Zweibrücken/Dietz. Jubel bei den Fußball-Mädchen des Helmholtz-Gymnasiums (HHG). Am Dienstag sicherten sie sich in der Wettkampfklasse IV des Wettbewerbs, "Jugend trainiert für Olympia" den Landessieg in Diez. Dabei trafen die Zweibrückerinnen auf Schülerinnen aus Cochem und Diez

Zweibrücken/Dietz. Jubel bei den Fußball-Mädchen des Helmholtz-Gymnasiums (HHG). Am Dienstag sicherten sie sich in der Wettkampfklasse IV des Wettbewerbs, "Jugend trainiert für Olympia" den Landessieg in Diez. Dabei trafen die Zweibrückerinnen auf Schülerinnen aus Cochem und Diez. Nach dem 2:0-Sieg der Theodissa-Realschule Plus aus Diez gegen das Martin-von-Cochem-Gymnasium mussten die Unterlegenen gegen das HHG antreten. Nach der frühen Führung der Elf aus Cochem gelang Annika Gentes noch vor der Halbzeit der Ausgleich. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, ehe der Zweibrücker Spielführerin Luisa Welsch mit einem gefühlvollen Heber über die Torhüterin der 2:1-Siegtreffer gelang.Damit avancierte die abschließende Partie zu einem richtigen Endspiel, dessen Siegerin sich für den Bundeswettbewerb im September in Blankenberg/ Thüringen qualifiziert. Die HHG-Spielerinnen hatten in der torlosen ersten Hälfte die größere Anzahl an Torchancen, doch Torfrau Pauline Hartfelder hielt mit glänzenden Paraden ihren Kasten sauber. Nach einem Handspiel vor dem Strafraum nahm Luisa Welsch genau Maß und traf zum 1:0. Nun warfen die Diezer alles nach vorne. Doch der Schuss ging nach hinten los. Hanna Wolf gelang nach einem Konter der 2:0-Siegtreffer für die Elf von Brigitte Lang und Erich Wendling. red