| 20:20 Uhr

Für den SV Ixheim zählt nur ein Sieg

Bezirksklasse Süd: Mit dem 2:0-Sieg gegen Busenberg ist der FC Knopp in die Rückrunde gestartet. "Das waren ganz wichtige gegen einen direkten Konkurrenten", sagte der Knopper Trainer Bernd Sefrin. Trotz Platz sieben und 22 Punkten sei die gute Platzierung "kein Ruhekissen" (Sefrin). Mit Großsteinhausen ist am Samstag, 15 Uhr, der Tabellennachbar in Knopp zu Gast

Bezirksklasse Süd: Mit dem 2:0-Sieg gegen Busenberg ist der FC Knopp in die Rückrunde gestartet. "Das waren ganz wichtige gegen einen direkten Konkurrenten", sagte der Knopper Trainer Bernd Sefrin. Trotz Platz sieben und 22 Punkten sei die gute Platzierung "kein Ruhekissen" (Sefrin). Mit Großsteinhausen ist am Samstag, 15 Uhr, der Tabellennachbar in Knopp zu Gast. "Großsteinhausen hat ein erfahrenes Team mit guten Einzelspielern", warnt Sefrin. "Mit einem Punkt wäre ich zufrieden.""Am Sonntag zählt nur ein Sieg", verdeutlicht der Trainer des SV Ixheim, Freddi Scharff, die prekäre Situation des Schlusslichts. Selbst ein Punkt sei zu wenig, um näher an die sicheren Plätze heranzukommen. Nach seiner Rechnung braucht Ixheim aus den 14 ausstehenden Spielen noch neun Siege, um den Klassenverbleib zu schaffen. Münchweiler sei eine Mannschaft, gegen die drei Punkte gewonnen werden müssen. Auch wenn der FCM am Sonntag 2:1 gegen den Dritten MTV Pirmasens gewonnen hat. Der Einsatz des erkrankten Christopher Bauer ist gefährdet.

Auch Contwig muss beim Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, Clausen, Punkte mitbringen. sf