| 00:00 Uhr

FSV Jägersburg ist gewarnt

 Mit einem 2:1-Sieg im Finale hatte sich im vergangenen Jahr der FSV Jägersburg zum wiederholten Mal die Fußball-Hallen-Stadtmeisterschaft gegen den SV Schwarzenbach gesichert. Foto: Hagen
Mit einem 2:1-Sieg im Finale hatte sich im vergangenen Jahr der FSV Jägersburg zum wiederholten Mal die Fußball-Hallen-Stadtmeisterschaft gegen den SV Schwarzenbach gesichert. Foto: Hagen FOTO: Hagen
Erbach. Nachdem sich der FSV Jägersburg beim Qualifikationsturnier zum Hallenmasters blamiert hat, will sich der Saarlandligist bei der Homburger Hallen-Stadtmeisterschaft am Wochenende als Favorit keine weitere Blöße geben. mh

Als klarer Favorit startet der Saarlandligist FSV Jägersburg am Wochenende, 4./5. Januar, im Erbacher Sportzentrum bei der Homburger Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Der FSV, der im vergangenen Jahr mit einem 2:1-Sieg im Finale gegen den SV Schwarzenbach Stadtmeister wurde, nimmt diese Aufgabe ernst. Das ist der Erklärung von Trainer Marco Emich zu entnehmen: ,,Wir werden in Bestbesetzung antreten." Allerdings muss sich der Titelverteidiger gegenüber seinem letzten Auftritt im Erbacher Sportzentrum vor einer Woche steigern. Beim Masters-Qualifikationsturnier der SG Erbach und des SV Reiskirchen war der Saarlandligist überraschend bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

13 Mannschaften werden in drei Gruppen am Samstag ab 13 Uhr die Vorrundenspiele bestreiten. In der Gruppe eins treten der SV Schwarzenbach, die SG Erbach, der SV Bruchhof/Sanddorf, SV Genclerbirligi Homburg und der SV Kirrberg an. In der Gruppe zwei spielen der TuS Lappentascherhof, SV Beeden, die Spvgg. Einöd-Ingweiler und der SV Reiskirchen. In der Gruppe drei kämpfen der TuS Wörschweiler, FSV Jägersburg, FC Homburg II und des SC Union Homburg um den Zwischenrunden-Einzug.

Die jeweils beiden Gruppenersten qualifizieren sich für die Zwischenrunde am Sonntag ab 14 Uhr. Die Halbfinals werden um 17.40 und 18 Uhr angepfiffen. Nach dem Spiel um Platz drei (ab 18.20 Uhr) wird anschließend das Endspiel (18.40) ausgetragen.

Darüber hinaus hat die Schiedsrichtergruppe Homburg, die für die Ausrichtung dieser Stadtmeisterschaft traditionell verantwortlich ist, weitere Hallenfußballturniere ab dem heutigen Freitag organisiert.

Weitere Turniere

Den Auftakt bildet heute ab 17 Uhr ein Ü 50-Turnier mit der SG Erbach, dem SV Kleinsteinhausen, SV Kirrberg, SV Reiskirchen und SV Niederauerbach. Ab 19 Uhr bestreiten die Schiedsrichter ein Turnier mit den Gruppen aus Homburg, St. Ingbert, Blies, Neunkirchen und Höcherberg. Zudem wird am Sonntag ab zehn Uhr ein Frauenturnier ausgetragen, an dem Teams der SG Homburg/Kirrberg, SV Bliesen, SG Meisenheim, Spvgg. Einöd, FFG Homburg, FSV Jägersburg, SG Medelsheim II und dem FC Bierbach teilnehmen.