| 22:39 Uhr

FSV-Fußballfrauen schmieden Pläne

 Die Abwehrspielerin Johanna Müller (vorne/Archivfoto) gehört zu den erfahrenen Spielerinnen des Fußball-Regionalligisten FSV Jägersburg in der Abwehr. Foto: pma/sho
Die Abwehrspielerin Johanna Müller (vorne/Archivfoto) gehört zu den erfahrenen Spielerinnen des Fußball-Regionalligisten FSV Jägersburg in der Abwehr. Foto: pma/sho
Jägersburg. Die Fußballerinnen des FSV Jägersburg stehen vielleicht vor einer Saison der Superlative. So träumen sowohl die erste Mannschaft als auch die B-Juniorinnen in der Regionalliga Südwest vom Aufstieg in die Zweite beziehungsweise Erste Bundesliga. Beide Mannschaften bestreiten an diesem Sonntag zum Saisonauftakt jeweils Heimspiele Von Merkur-Mitarbeiter Stefan Holzhauser

Jägersburg. Die Fußballerinnen des FSV Jägersburg stehen vielleicht vor einer Saison der Superlative. So träumen sowohl die erste Mannschaft als auch die B-Juniorinnen in der Regionalliga Südwest vom Aufstieg in die Zweite beziehungsweise Erste Bundesliga. Beide Mannschaften bestreiten an diesem Sonntag zum Saisonauftakt jeweils Heimspiele. Die Erste empfängt um 14 Uhr den SC Siegelbach und die B-Mädels haben bereits um 11.30 Uhr den Aufsteiger SV Viktoria Herxheim zu Gast. Den "Tag des Mädchen- und Frauenfußballs im Alois-Omlor-Sportpark" komplettiert die zweite Aktivenmannschaft, die in der Verbandsliga um 16.45 Uhr auf den Meisterschaftsfavoriten SSV Saarlouis trifft.Die erste Mannschaft um Trainer Ralf Zimmermann hat mit Julia Schwinn, Anne Zimmer und Tanja Schwenk drei Spielerinnen vom SV Dirmingen verpflichtet. Torhüterin Anja Owens kehrt vom Ligarivalen SV Furpach zurück. Bei diesem Verein spielte auch bislang Jennifer Bitton. Außerdem verstärken künftig einige Jugendspielerinnen den Kader der Aktiven. Von den Talenten wird Alisa Schlippe zugetraut, dass sie sich als Erste an das Tempo in der Regionalliga gewöhnen könnte. Allerdings laboriert sie an einer Knieverletzung und muss Anfang September operiert werden. Ansonsten sind alle Spielerinnen fit.

"Wir wollen ganz vorne mitspielen. Mein Topfavorit auf die Meisterschaft ist der SV Bardenbach. Auch den 1. FFC Montabaur und den TuS Issel habe ich auf der Rechnung. In der Vorbereitung hatten wir eher durchwachsene Ergebnisse, aber gegen Siegelbach rechne ich mit einem Sieg", erklärte FSV-Frauenfußball-Abteilungsleiter Arno Auffenfeld (Foto: pma).

Die B-Juniorinnen hatten zwar auch einige Abgänge zu verkraften. Aber diese Spielerinnen hätten fast ausschließlich altersbedingt den Jugendbereich verlassen. Prominentester Neuzugang ist die U 17-Nationalspielerin Katharina Mey vom SC Siegelbach. Das Trainer-Duo bilden weiterhin Björn Dill und Julia Auffenfeld, die kürzlich ihre B-Lizenz erworben hat. Sie ist damit berechtigt, Teams in der B-Juniorinnen-Bundesliga und in der Zweiten Liga der Aktiven zu trainieren.



Arno Auffenfeld macht keinen Hehl daraus, dass der FSV gerne in die zur Saison 2012/13 eingeführte Erste Bundesliga aufsteigen möchte. Dazu muss Platz eins oder zwei belegt werden. Seine Mitfavoriten auf den Aufstieg sind der 1. FC Saarbrücken, SC Bad Neuenahr, 1. FFC Niederkirchen und vielleicht zwei, drei Überraschungsteams. Außerdem hat der FSV Teams bei den C-, D- und E-Juniorinnen gemeldet. Für die E-Mädchen werden noch Spielerinnen ab dem Jahrgang 2001 und jünger gesucht. "Wir wollen ganz vorne mitspielen."

Arno Auffenfeld,

Abteilungsleiter