| 21:30 Uhr

FSV-Fußballfrauen klebt gegen Wörrstadt das Pech an den Schuhen

 Der neue Trainer des FSV, Michael Kuntz (links), mit den Neuzugängen Verena Korz, Chantalle Dubois, Maja Metzger, Laura Ofiara und Laura Jung sowie Abteilungsleiter Arno Auffenfeld (von links). Foto: sho
Der neue Trainer des FSV, Michael Kuntz (links), mit den Neuzugängen Verena Korz, Chantalle Dubois, Maja Metzger, Laura Ofiara und Laura Jung sowie Abteilungsleiter Arno Auffenfeld (von links). Foto: sho
Jägersburg. Mit einer 1:2-Heimniederlage gegen den TuS Wörrstadt verpatzten die Fußballerinnen des FSV Jägersburg ihren Saisonauftakt in die Regionalliga Südwest (wir berichteten)."Es war eine ärgerliche und gänzlich unnötige Niederlage", klagte der neue Jägersburger Trainer Michael Kuntz, Bruder des Europameisters und Vorstandsvorsitzenden des 1. FCK

Jägersburg. Mit einer 1:2-Heimniederlage gegen den TuS Wörrstadt verpatzten die Fußballerinnen des FSV Jägersburg ihren Saisonauftakt in die Regionalliga Südwest (wir berichteten)."Es war eine ärgerliche und gänzlich unnötige Niederlage", klagte der neue Jägersburger Trainer Michael Kuntz, Bruder des Europameisters und Vorstandsvorsitzenden des 1. FCK. Eine Vorentscheidung war schon vor dem Anpfiff gefallen. Die Gastgeberinnen mussten auf wichtige Offensivkräfte verzichten: Valerie Fogel litt unter Rückenbeschwerden, Laura Ofiara laborierte an einer Oberschenkelzerrung, und Julia Di Grazia ist nach ihrem Kreuzbandriss noch im Aufbautraining. Außerdem fehlten Nora Hempel (Achillessehnenbeschwerden) sowie die erkrankte Julia Schwinn.

Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Pech hatte der FSV, als Lena Zimmermann und Verena Korz nur den Pfosten trafen. Mehr Glück hatten die Wörrstädter, die ihre Möglichkeiten durch Jessica Wissmann (32.) und Michelle Bauermann (45.) zu einer 2:0-Pausenführung nutzten. Kuntz: "In der zweiten Spielhälfte haben wir viel Druck gemacht, um das Ergebnis zu korrigieren. Aber leider gelang uns nur der Anschlusstreffer." Lena Zimmermann traf in der 72. Minute. Aber zum Ausgleich reichte es nicht mehr.mh

Am Sonntag hat der FSV Jägersburg im Heimspiel die Chance, den misslungenen Auftakt zu korrigieren. Gegner um 14 Uhr ist der TuS Ahrbach.