| 22:13 Uhr

French Open: Federer im Halbfinale - Aus für Serena Williams

Paris. Mit der kühlen Eleganz eines Champions hat sich Roger Federer gegen das feurige Temperament von Publikumsliebling Gael Monfils durchgesetzt und das Halbfinale der French Open erreicht. Nach dem überraschend klaren 7:6 (8:6), 6:2, 6:4-Erfolg gegen den französischen Showman im gestrigen Viertelfinale war der 27 Jahre alte Schweizer sichtlich erleichtert

Paris. Mit der kühlen Eleganz eines Champions hat sich Roger Federer gegen das feurige Temperament von Publikumsliebling Gael Monfils durchgesetzt und das Halbfinale der French Open erreicht. Nach dem überraschend klaren 7:6 (8:6), 6:2, 6:4-Erfolg gegen den französischen Showman im gestrigen Viertelfinale war der 27 Jahre alte Schweizer sichtlich erleichtert. "Ich war nervös, weil ich wusste, dass es gegen ihn schwer werden würde", sagte er. Jetzt trifft der Weltranglisten-Zweite in seinem 20. Grand-Slam-Halbfinale in Serie am Freitag auf den Argentinier Juan Martin del Potro, der gegen Tommy Robredo aus Spanien 6:3, 6:4, 6:2 gewann. Das zweite Semifinale bestreiten Rafael-Nadal-Bezwinger Robin Söderling aus Schweden und der Chilene Fernando Gonzalez. Auch bei den Damen wird nach dem Endspiel am Samstag (15 Uhr) ein Name erstmals in den Siegerlisten stehen. Nach dem Aus von Titelverteidigerin Ana Ivanovic aus Serbien erwischte es auch Serena Williams. Die zehnmalige Grand-Slam-Gewinnerin aus den USA verlor 6:7 (3:7), 7:5, 5:7 gegen die Russin Swetlana Kusnezowa. Die US-Open-Siegerin von 2004 trifft im heutigen Halbfinale auf Samantha Stosur aus Australien. Im zweiten Semifinale stehen die Weltranglisten-Erste Dinara Safina aus Russland und die Slowakin Dominika Cibulkova. dpa