| 23:22 Uhr

Formel 1: Strafe für Wiederholungstäter Michael Schumacher

Singapur. Der Ruf als Wiederholungstäter kommt Michael Schumacher reichlich ungelegen. Mitten im Theater um seine mögliche Ablösung bei Mercedes durch Lewis Hamilton können die peinlichen Bilder vom erneuten Auffahrunfall in Singapur dem Formel-1-Rekordweltmeister gar nicht passen

Singapur. Der Ruf als Wiederholungstäter kommt Michael Schumacher reichlich ungelegen. Mitten im Theater um seine mögliche Ablösung bei Mercedes durch Lewis Hamilton können die peinlichen Bilder vom erneuten Auffahrunfall in Singapur dem Formel-1-Rekordweltmeister gar nicht passen. "Eine unglückliche Verkettung von Umständen", beschrieb Teamchef Ross Brawn den Crash, mit dem sich Schumacher eine Strafversetzung um zehn Startplätze beim Rennen in Japan einhandelte. Der Altmeister nahm die Schuld auf sich. Wegen des dritten Vorfalls dieser Art binnen eines Jahres urteilten die Rennkommissare knallhart. dpa