| 23:33 Uhr

Federer und Asarenka für Tennis-Turniere an Nummer eins gesetzt

London. Der Schweizer Roger Federer und Victoria Asarenka aus Weißrussland sind für die Tennis-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen in London an Nummer eins gesetzt. Wie der Tennis-Weltverband ITF gestern bekannt gab, basiert die Setzliste auf den Weltranglisten vom 23. Juli. Der einzige Deutsche Philipp Kohlschreiber gehört nicht zu den 16 Gesetzten

London. Der Schweizer Roger Federer und Victoria Asarenka aus Weißrussland sind für die Tennis-Wettbewerbe bei den Olympischen Spielen in London an Nummer eins gesetzt. Wie der Tennis-Weltverband ITF gestern bekannt gab, basiert die Setzliste auf den Weltranglisten vom 23. Juli. Der einzige Deutsche Philipp Kohlschreiber gehört nicht zu den 16 Gesetzten. Bei den Frauen wurde Angelique Kerber auf Position sieben eingestuft, Sabine Lisicki auf 15. Im Doppel sind Kerber/Lisicki an Nummer fünf gesetzt. dpa