| 23:32 Uhr

Tennis
Federer bleibt bei der WM ungeschlagen, Zverev ist raus

London. (dpa) Tennisstar Roger Federer hat auch sein drittes Gruppenmatch bei den ATP Finals in London gewonnen. Der 36 Jahre alte Schweizer bezwang am Donnerstagnachmittag Marin Cilic 6:7 (5:7), 6:4, 6:1. Der 29 Jahre alte Kroate verpasste damit eine Revanche für seine Niederlage im diesjährigen Wimbledon-Finale. Federer blieb durch den Sieg bei seiner 15. Teilnahme an der Tennis-WM in der Gruppenphase zum zehnten Mal ungeschlagen. Für das Halbfinale war er bereits vor dem Match qualifiziert, Cilic hatte keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. „Auch wenn das Halbfinale schon klar war, habe ich das Spiel so angenommen wie jedes andere. Es sind die ATP-Finals, da hast du immer Druck. Im ersten Satz hat Marin sehr stark gespielt, zum Glück habe ich danach noch eine Antwort gefunden und auch besser aufgeschlagen“, bilanzierte Federer.

(dpa) Tennisstar Roger Federer hat auch sein drittes Gruppenmatch bei den ATP Finals in London gewonnen. Der 36 Jahre alte Schweizer bezwang am Donnerstagnachmittag Marin Cilic 6:7 (5:7), 6:4, 6:1. Der 29 Jahre alte Kroate verpasste damit eine Revanche für seine Niederlage im diesjährigen Wimbledon-Finale. Federer blieb durch den Sieg bei seiner 15. Teilnahme an der Tennis-WM in der Gruppenphase zum zehnten Mal ungeschlagen. Für das Halbfinale war er bereits vor dem Match qualifiziert, Cilic hatte keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. „Auch wenn das Halbfinale schon klar war, habe ich das Spiel so angenommen wie jedes andere. Es sind die ATP-Finals, da hast du immer Druck. Im ersten Satz hat Marin sehr stark gespielt, zum Glück habe ich danach noch eine Antwort gefunden und auch besser aufgeschlagen“, bilanzierte Federer.

Am Samstag trifft Federer in der Vorschlussrunde auf den Zweitplatzierten der Gruppe A. Gegner wird entweder der Belgier David Goffin oder Dominic Thiem aus Österreich sein. Die beiden Profis spielen in ihrem Duell am Freitag aus, wer in die Runde der letzten Vier einzieht.

Alexander Zverev hat gestern Abend das Halbfinale verpasst. Der 20-Jährige aus Hamburg unterlag in seinem dritten Gruppenspiel dem US-Amerikaner Jack Sock 4:6, 6:1, 4.6 und wurde Dritter seiner Gruppe. Sock spielt am Samstag gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow um den Einzug ins WM-Finale.