| 00:00 Uhr

FCH-Trainer Kiefer zufrieden mit Platz fünf nach der Vorrunde

Homburg. Mit dem 0:0 und nun 28 Punkten verbessert sich der FC Homburg nach der Vorrunde der Fußball-Regionalliga Südwest auf Rang fünf. Damit ist Trainer Jens Kiefer zufrieden."Auch mit dem Remis kann ich sehr gut leben. Michèle Hartmann

Einsatz und Wille stimmten", sagte Kiefer nach dem Spiel. Fußballerisch sei die Leistung seiner Akteure nicht so gut gewesen. "Aber wir trafen auf eine starke Mannheimer Mannschaft, die uns das Leben schon schwer machte." Homburgs Trainer hätte sich zwar noch mehr "Nadelstiche seiner Elf im Waldhöfer Strafraum gewünscht", doch man müsse auch anerkennen, dass der Gastgeber den FCH spielerisch schon einige Male unter Druck gesetzt hatte. FCH-Torjäger Patrick Schmidt hatte zwei Mal die Führung auf dem Fuß. "Der Punkt in Mannheim ist aber okay", sagte er.

Vorfreude herrscht bei den Grün-Weißen nun auf kommenden Dienstag. Schließlich wird Schmidt, der noch vor wenigen Monaten beim FCS unter Vertrag stand, ab 18.30 Uhr im Saarderby mit Homburg im Ludwigspark-Stadion beim Tabellendritten 1. FC Saarbrücken antreten. Auch dieses Spiel gibt es live bei "Sport1" zu sehen.