| 23:22 Uhr

FC Oberauerbach fordert Revanche beim Tabellenzweiten, SV Wiesbach

 Der Oberauerbacher Max Baum (links) lässt die beiden Ixheimer Jens König (am Boden) und Christopher Roos beim 2:2 mit einer Körpertäuschung aussteigen. Foto: Klaus Schulz
Der Oberauerbacher Max Baum (links) lässt die beiden Ixheimer Jens König (am Boden) und Christopher Roos beim 2:2 mit einer Körpertäuschung aussteigen. Foto: Klaus Schulz
Kreisklasse West: Im Spitzenspiel treffen am vorletzten Spieltag vor der Winterpause der Tabellenzweite, SV Wiesbach, und der Dritte, FC Oberauerbach, aufeinander. Titelanwärter Wiesbach hat sich nach der ersten Niederlage in Wallhalben nach einem 2:0-Sieg beim TuS Maßweiler rehabilitiert

Kreisklasse West: Im Spitzenspiel treffen am vorletzten Spieltag vor der Winterpause der Tabellenzweite, SV Wiesbach, und der Dritte, FC Oberauerbach, aufeinander. Titelanwärter Wiesbach hat sich nach der ersten Niederlage in Wallhalben nach einem 2:0-Sieg beim TuS Maßweiler rehabilitiert. Oberauerbach, die Mannschaft von Trainer Schöb zeigte sich, trotz des Unentschiedens gegen Ixheim (2:2), erneut auf einem guten Niveau und stabil in den Leistungen. Das Hinspiel hat Wiesbach glücklich mit 4:3 gewonnen. Deshalb will sich der FCO für die Niederlage revanchieren. Darauf ist Wiesbachs Spielertrainer Benjamin Mayer eingestellt. "Das wird ein Spiel auf Augenhöhe Oberauerbach ist laufstark und robust". Deshalb fordert er von seinen Spielern, "die Zweikämpfe anzunehmen". Gleichzeitig baut er auf seine Heimstärke. Nach der unfreiwilligen Spielpause trifft Spitzenreiter TV Althornbach zuhause im Derby auf die zweite Garnitur des Vorletzten, SV Hornbach. War der Ausgang in den letzten Jahren offen, so geht der TVA dieses Mal als klarer Favorit in die Partie. Bereits in der Vorrunde dominierte der TVA mit 9:1. Beide Spiele beginnen um 14.30 Uhr. ulz